Plattenkritik

What Lies Within / Death Before Disco - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

What Lies Within / Death Before Disco - Split

 

Goodlife immer auf der Suche nach neuen Talenten hat mal wieder eine Split herausgebracht. Diesmal gehen What Lies Within und Death Before Disco an den Start. 2 Bands die angeblich nicht so klingen wie alle anderen, na dann wollen wir mal sehen.
What Lies Within aus Kalifornien geben sich zuerst die Ehre, 4 Songs im typischen Old school Style. Der Sänger kann mit seiner Stimme die Songs ganz gut rüberbringen das merkt man besonders an Lied 3 „Hold true“, dies gefällt mir auch am besten von den 2 Songs.
Death Before Disco bestreiten dann den 2 Teil dieser CD und geben 3 Lieder zum Besten.
Death Before Disco hatten zum Zeitpunkt der Aufnahem 2 Sänger einen der nur schreit und einen der „normal singt“. Durch die Schreiparts des einen Sängers werden die Songs ein bisschen aufgepeppt den ohne ihn wären sie ein bisschen zu langweilig und bestimmt auch zu Emo –lastig. Mich errinnern sie ein bisschen an die Deftones. Sie sagen ja auch das ihre Einflüsse von Converge über die Deftones und von Poison the wall über Cave in gehen ich finde das merkt man ziemlich deutlich.
Ich finde das man diese CD nicht unbedingt braucht. Aber anhören kann man es sich schon mal.

Autor

Bild Autor

Manu

Autoren Bio

Suche

Social Media