Plattenkritik

Wisdom In Chains - Class War

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.07.2007
Datum Review: 12.08.2007

Wisdom In Chains - Class War

 

„Class War“ lautet der Titel des neuen Longplayers von WISDOM IN CHAINS. Die Band aus Holland/USA ist bekannt für prolligen Old School mit Punk/OI-Einflüssen und leichtem Metalriffing.

Nach kurzem Sirenenintro kommt dem Hörer „The Sound Of The End“ entgegen, der stark an BLOOD FOR BLOOD erinnert, was besonders bei „My Promise“ zu hören ist. Die beiden folgenden Songs „Early Grave“ und „I Don´t Care“ hingegen sind schnell, melodisch und besitzen ein ordentliches Mitgrölpotential. „No Smiles In The Ghetto“ ist ein hymnenhafter Track, DER Singalong Track dieser Scheibe und durchaus eines der Aushängeschilder. So kann man sich die Mischung der insgesamt 17 Songs vorstellen. Mal schnelle punkige melodiöse Parts, mal langsam schleppende Parts, Singalongs, scharfe Riffs und teilweise wird auch mal ein Solo und ein Breakdown in die Songs eingestreut. Mit „Class War“ wird nicht viel Neues vorgestellt, dennoch ist es eine erfrischende Mischung, die mich durchaus positiv überrascht hat.

Insgesamt präsentiert sich WISDOM IN CHAINS heutzutage punkiger als zuvor, haben noch mehr Melodien eingebaut und haben mit „Class War“ ein gutes Old School Release auf den Markt geschmissen. Wer sich mit besagten BLOOD FOR BLOOD, TRUST IN FEW oder BACKFIRE angefreundet hat, sollte hier mal ein Ohr riskieren.

Tracklist:

01. The Sound Of The End
02. Early Grave
03. I Dont't Care
04. Cap City
05. Class War
06. This Is Mine
07. My Promise
08. Living In A Fog
09. Killing Time
10. Life Isn't Fair
11. Horrible Crimes
12. No Smiles In The Ghetto
13. The Land Of Kings
14. No Justice For The Working Man
15. London Gosple
16. Violent Assault
17. Untitled Track

Alte Kommentare

von Bumsgeburt 19.08.2007 19:31

irgendwie war der vorgänger besser

von tortch 26.08.2007 23:51

ich mag den letzten song. nicht singen können hat irgendwie style hahaha!

von Choke 04.09.2007 14:50

Kommt mir hier ein wenig zu schlecht weg. Fast nur Hits und kaum Ausfälle machen für mich eine 8,5/10.

von David 04.09.2007 18:20

Finds auch top. Find die sind prollig und dabei nicht peinlich. Das schaffen nur sehr sehr wenige Bands.

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media