Plattenkritik

With Open Arms - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 03.06.2007

With Open Arms - s/t

 

Demos hinterlassen ja des öfteren einen eher gespaltenen Eindruck, da sie meistens eher schlecht produziert sind und je nach musikalischer Verortung der Band mehr schlecht als recht aufgemacht sind. Wären mehr Produktionen so wie die hier zu rezensierende EP der Münchener Band WITH OPEN ARMS, würde die Welt schon anders aussehen, denn das Quartett haut mit ihrem druckvoll und tight gespielten Hardcore in Tradition von Bands wie Strife, Integrity und Strain ordentlich was raus.

Die Band existiert seit nunmehr 5 Jahren und hat bereits zahlreiche Gigs hinter sich gebracht, was man den musikalischen Fertigkeiten von WITH OPEN ARMS anmerkt. Zwar dominiert vornehmlich schleppender Old-School Sound, der aber mit einer gehörigen Portion Tough-Guy Image aufpoliert wurde und ordentlich nach vorne losstampft. Wer Settle The Score mag, könnte aber ebenfalls Gefallen an den Münchenern finden, denn einen gewissen NYHC-Touch kann man Ihnen nicht absprechen. Vor allem die Lyrics muten prollig, aber durchaus passend zur Musik an, was aber nicht negativ aufstößt. Durch die recht dicke Produktion steht dem Hörvergnügen eigentlich nichts mehr im Wege und ich bin mal gespannt wie sich die Band auf ihrem eventuell bald folgenden Longplayer schlägt. Die EP jedenfalls hinterlässt schon mal einen guten und mehr zufriedenstellenden Ersteindruck. Man darf gespannt sein.

Tracklist:

1. Titts Are The New Ass
2. Lost In Life
3. Reconcile And Reconstruct
4. After Condemnation
5. Changes

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media