Plattenkritik

With Passion - What We See When We Shut Our Eyes

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.03.2007
Datum Review: 22.02.2007

With Passion - What We See When We Shut Our Eyes

 

WITH PASSION dürften im Allgemeinen recht unbekannt sein, was sich aber wahrscheinlich schnell ändern wird, wenn denn erstmal eine handvoll Leute sich das Zweitwerk der Band auf Earache, „What We See When We Shut Our Eyes“, näher anschaut. Denn was uns WITH PASSION hier auf knapp 50 Minuten bieten ist einfach gesagt der schiere Wahnsinn. Stellt euch am besten einfach eine kranke Melange aus Dillinger Escape Plan, At The Gates und Children Of Bodom vor, die nur so vor Brachialität, Breaks und wirren Gedankengängen strotzt.

Musikalisch sind die Jungs über jede Kritik erhaben, denn eins steht fest diese Band versteht es ihre Instrumente zu bedienen. Wirre Gitarrenläufe, die scheinbar ohne Ordnung nach vorne rocken und sich in schier endlose Leads verirren, treffen auf technisch versierte Knüppelpassagen, die allesamt von einem krank und abwechselungsreich klingenden Sänger begleiten werden. Der brüllt, grunzt und schreit sich die Seele aus dem Leib das es eine wahre Freude ist und sorgt ganz nebenbei dafür, dass man im Traum nicht drauf kommt seine Augen zu schließen, denn es könnte einem das Gleiche erscheinen, wie zuvor der Band bei verschlossenen Augen. Die Band selbst bezeichnet ihre Musik als ‚Technical Melodic Death Metal’ und spätestens nach der Hälfte des Albums reift die Erkenntnis, dass es einfach zutrifft. Technisch versiert und vertrackt, mit dem Hang in Frickeleien zu verfallen, schafft es WITH PASSION dennoch durch genial melodische und schwedisch anmutende Todesmetal Versatzstücke den Weg zurück zur Eingängigkeit zu finden. Und bevor noch dieser Punkt untergeht: Hölle, sind das geniale Gitarren-Soli, da könnt man glatt meinen es handelt sich um einen der Dragonforce-Gitarristen. Falls es mir keiner glauben will, checkt einfach mal den fünften Track ‚Tales Of Sirens’ ab. Ich bin einfach nur begeistert und muss sagen, dass für mich persönlich „What We See When We Shut Our Eyes“ ein ganz klares Highlight im Bereich der extremen Musik darstellt. WITH PASSION durchbrechen musikalische Regeln und das ist verdammt gut so! Ich kann den Jungs letztendlich ohne Skrupel eine dicke Empfehlung ausstellen! Fans von DEP mit Melodic Death Metal Affinität sollten unbedingt mal reinhören.

Tracklist:

1. Pale Horses Ride
2. Through The Smoke Lies A Path
3. What We See When We Shut Our Eyes
4. Triumph Over Tragedy
5. Tales Of Sirens
6. Encryption
7. R.J. Mac Ready
8. Forgotten Amongst Screams
9. Vengeance In Departure
10. A Road For The Worthy

Alte Kommentare

von 7 angels 22.02.2007 07:36

Schön, schön. Nur dass es eben nicht das Debut-Werk der Jungs ist. \"In The Midst Of Bloodied Soil \"von 2005 war auch schon ein Hammer. Freue mich auf die neue Platte.

von torben 22.02.2007 08:49

recht haste natürlich, ist korrigiert!

von vnv 18.03.2007 18:49

vertonter wahnsinn! sehr passende kritik von dario, kann ich unterstützen. von mir gibt\'s 9 von 10 punkten.

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media