Plattenkritik

Within Walls - Demolition In Progress

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 10.06.2011
Datum Review: 13.06.2011

Within Walls - Demolition In Progress

 

Puh, die letzte WITHIN WALLS ist ja nun auch schon wirklich lange her. Fast 2 ½ Jahre hat man sich Zeit gelassen für den „Set Me Free“ Nachfolger namens „Demolition In Progress“ und was soll man großartig sagen? Das Warten hat sich gelohnt: Hart an UNBROKEN orientiert spielt man sich durch 24 Minuten pure Wut und Verzweiflung, ohne jedoch dem derzeitigen Trend zu folgen und nur zu jammern.

Viel eher wissen WITHIN WALLS ihre Wut mit Härte und auch Moch zu verpacken, klingen dabei aber niemals stumpf oder gar peinlich, viel eher umgeben von Melodie und straight nach vorn gespieltem Hardcore. Das erinnert gerade von der Stimme her oft an SNAPCASE, da jene sich über das Album als erstaunlich wandelbar entpuppt und gerade dann richtig gut klingt, wenn sie am Limit agiert. Man könnte vielleicht das großartige „Leaving Libertas“ aufführen oder das nachfolgende „Desolation“, an welchen man eindeutig merkt, dass WITHIN WALLS ihr eigenständiges Ziel verfolgen und wissen, was sie wollen. Das spürt man an dieser Platte eben fast jede Minute und deshalb ist sie auch so wunderbar zu hören.

Tracklist:

1. Void
2. Reclusive
3. Constrained
4. Pantheon
5. Anabiotic
6. Leaving Libertas
7. Desolation
8. Released On Parole
9. Demolition In Progress

Alte Kommentare

von Dirkules 13.06.2011 13:04

leider unterbewertet! eine der besten bands europas!

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media