Plattenkritik

Wow, Owls - Pick Your Patterns

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 06.08.2005

Wow, Owls - Pick Your Patterns

 

Wow Owls haben sich bereits mit ihrem Demo, was hier in Deutachland nicht mal vernünftig zu beziehen war in die Herzen sämtlicher Heartcore Fans gespielt und galten als eine der frischesten Neugründungen dieses Jahres. Und das völlig zu recht! Nachdem sich Light The Fuse And Run auflösten, juckte es Ex-Basser Jeffrey in den Fingern und er formierte um sich eine Truppe von jungen Männern, die sich jetzt Wow Owls nennen. Jeffrey hat allerdings Bass gegen Mikro getauscht. Schon krass zu sehen wie eine Band, die gefühlte 6 Monate ihr Unwesen treibt, bereits in aller Munde ist, und Bühnen mit These Arms Are Snakes, Engine Down oder Hot Cross teilte. Aber wie gesagt haben sich die 5 Eulen das redlich verdient, denn was sie musikalisch leisten ist unglaublich gut und super ambitioniert. Die 9 Songs sprotzen nur so vor Energie und haben keine Hänger. Die Energie der späten Orchid gepaart mit hektischen und wütenden Ausbrüchen wie sie Level Plane patentiert haben könnte, und dieser treibende Unterton, bei dem man schwer ruhig bleiben kann und sich dem hingeben muss...Die Produktion ist schön krachig und das Schlagzeug mies und dreckig abgenommen, die Gitarren sägen an deinen Nerven, ufern aber immer wieder in meldisches Riffing aus, während sich der Sänger seinen Ärger und seine Unzufriedenheit von der Seele schreit. "Pick Your Patterns" ist nicht durchgehend wütend und brutal sondern lässt auch genug Platz für ruhige, aufbauende Parts in denen durchgeatmet werden darf. Auch Platz für ein paar wirklich tanzbare und euphorische Momente findet der Hörer hier. Lyrics zwischen Selbstmitleid und Angepisstheit, zwischen Faust in die Luft und Hand vor die Augen...Ich sehe schon wieder ein vollgestopftes Jugendzentrum vor meinen Augen, wo Kids eng beieinander stehen und friedlich im Beat der Wow Owls klatschen. Ein beruhigendes Gefühl und vielleicht die Gegenansage an alle Leute, die meinen Screamo-Hardcore ist tot. "Pick Your Patterns" ist das belebendste Werk dieses Genres in diesem Jahr und kann einfach alles. Killer und Must-Have!

Alte Kommentare

von hias 17.12.2005 11:34

yeah, fasst auch meine meinung von der platte gut zusammen. nicht auf der tour verpassen, schliesslich lösen sie sich danach auf! Di 27.12.2006 Hamburg - Rote Flora Mi 28.12.2006 Copenhagen – Ungdomshuset Do 29.12.2006 Amsterdam - Winston Fr 30.12.2006 Aachen - Az Sa 31.12.2006 Flensburg - Hafermarkt Mo 02.01.2006 Leipzig - Zoro Di 03.01.2006 Würzburg - Immerhin Mi 04.01.2006 Saarlouis - Juz Do 05.01.2006 Munich - Kafe Kult Fr 06.01.2006 Winterthur - Gg31

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media