Plattenkritik

Ya-Hoo - The Trouble With Girls And How To Get Into It

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Ya-Hoo - The Trouble With Girls And How To Get Into It

 

YA-HOO ist der Name der vierköpfigen Band aus dem Süden der Republik. Spätestens wenn man erstmals erfolgreich sein sollte, wird man dann wohl den ersten Klagen gegenüberstehen und man muss sich wieder umbenennen aber das soll an dieser Stelle nicht unser Problem sein.

Die seit 1999 gemeinsam musizierenden Mannen haben sich energetischen Punk’n’Roll auf die Fahnen geschrieben, der auf ihrem aktuellen Album "The Trouble With Girls And How To Get Into It" über elf Songs abgefeiert wird. Straight, schnörkellos und mit den richtigen Melodien in der Hinterhand geht man hier zur Sache und rockt und rotzt ganz lässig ein eingängiges Album zusammen. Mal absolut treiben wie bei "Dating" mal fast balladesk bei "Fave of The Year" wird leicht ironisch und absolut sympatisch über den Rock’n’Roll Alltag gesungen. Mit vielen Hits an Board, die bereits beim Opener "F.Y.W.G.T.B" losgehen, fühlt man sich gelegentlich an Überbands wie "SOCIAL DISTORTION" oder "FOO FIGHTERS" erinnert, bewahrt sich jedoch seine Eigenständigkeit und kann durchweg punkten. Lediglich für den etwas zu albern geratenen Rausschmeißer "Rockabilly Girl" muss ich hier einfach Punkte abziehen.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media