Plattenkritik

You Say France And I Whistle - Angry Men

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.01.2012
Datum Review: 14.03.2012

You Say France And I Whistle - Angry Men

 

"Angry Men" ist wohl das, was man heutzutage verächtlich als Studentenmusik verunglimpfen würde. Dabei stellt das Full-Length-Debüt der Schweden eigentlich das perfekte Mittel zum Stressabbau dar. Denn das Quintett liefert über 51 Minuten den wohl maximalst positiven Indie-Pop in ganz Europa ab. Da hüpfen die großen, neongelben Smilies von ganz allein an die WG-Wand.

Damit komme ich auch schon zum eigentlichen Zweck von Melodien. Mitreißend sollten sie sein, am besten zum sofortigen Mitsingen. Das läuft geradezu zwangsläufig auf Pop hinaus, und genau das ist "Angry Men" auch. Nummern wie "Attyboy" brennen sich umgehend ins Kleinhirn. Da wird wild mit Melodien und Hooks rumgehüpft wie es sonst nur VAMPIRE WEEKDEND tun. YOU SAY FRANCE AND I WHISTLE schreiben Songs für die beschissenen Tage - allerdings um sie wieder erträglich zu machen.

Natürlich kommen auch noch Songs für die allseits bekannten amerikanischen Sitcoms, egal ob für die ernsteren oder die positiven Momente. Glücklicherweise bietet "Angry Men" aber auch Momentum, so stimmungsabhängig diese Süßstoffgranaten auch sind. Doch für einen Moment Unbekümmertheit gibst es derzeit wohl nicht viele bessere Alternativen.

Tracklist:

1. Angry Men
2. Attaboy
3. Animal
4. Our Spiderweb
5. When Lovers Die
6. Cats
7. This Is Sunday, Right?
8. OMG
9. Johnny Ulysses
10. Prom Queens
11. Where's My Gun?
12. I'm On Your Side
13. Second Thoughts
14. Take My Shoes

Autor

Bild Autor

Enrico

Autoren Bio

Je ne sais pas. Ein Hoch auf meine Standardantwort im Französischunterricht in der Schule.

Suche

Social Media