Plattenkritik

Your Memorial - Atonement

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 22.11.2010
Datum Review: 18.01.2011

Your Memorial - Atonement

 

YOUR MEMORIAL geben mit Album Nummer 2 ihren Beitrag ab zum derzeititgen "New-Melodic-Passionate-Hardcore" ab, der ziemlich erfolgreich mit qualitativ erstklassigen Bands wie THE GHOST INSIDE, HUNDREDTH, WITH LIFE IN MIND oder den überaus verheissungsvollen OUTGROWN besetzt ist.

2008 ging man an den Start mit "Seasons", welcher einen sehr soliden Einstand darstellte, und noch Keyboard-Parts hatte, die das Material einen nicht zu leugnenden BLEEDING THROUGH-Einschlag verpasste zusätzlich zum ansonsten schon festen Sound der eingangs erwähnten Bands. 2010 meldeten sich YOUR MEMORIAL dann zurück mit druckvollerem, bwz. "zeitgemäßeren" Sound um der mittlerweile großen Fanbase (zumindest in Übersee) den Nachschlag zu geben mit 10 neuen Songs.

So gibt es auf dem neuen Album auch nichts zu meckern und insgesamt erinnert es an eine etwas düstere Version von HUNDREDTH mit einigen sehr schönen und epischen Melodien, was nicht zuletzt der Titeltrack "Atonement" unter Beweis stellt. Ein sehr stimmiges Album, das ohne Weiteres Gefallen finden wird bei den Fans vom modernen Hardcore. Neu mit Sicherheit nicht, aber gut genug für eine höhere Wertung wegen hörbarer Leidenschaft und keinem langweiligen Moment oder gar überflüssigen Tracks.

Tipps: Not Fallen, Atonement, Endeavor For Purpose.

Tracklist:
01. Endeavor For Purpose
02. Hope Era
03. Desolation
04. Atonement
05. Surface
06. Not Fallen
07. My Path Is Set
08. Unseen
09. Surrender
10. Immaculate Design

Alte Kommentare

von Spookie 19.01.2011 00:46

THE GHOST INSIDE, WITH LIFE IN MIND, OUTGROWN = geil HUNDREDTH = kacke

von Ray 19.01.2011 17:12

Platte wurde übrigens von Misery Signals Fronter Karl Schubach produziert der auch gleich mal den Refrain in Surface beisteuert. Platte ist ziemlich gut meiner Ansicht nach. Super Melodien und ein nett anzuhörender Schreihals machen diese Metalcoreplatte(Hardcore passt irgendwie nicht) zu einer der guten in der letzten Zeit. 8/10

von Tropen-Toni 19.01.2011 23:08

einer der großen outputs des vergangenen jahres. die obengenannten bands passen vergleichstechnisch. gesangsmässig finde ich, hat das auch ein bisschen was von Misery Signals und ist auch im vergleich zum vorgänger stark verändert...nicht so roh und kehlig. was für geile melodien. hammer album!

Autor

Bild Autor

Ian

Autoren Bio

Suche

Social Media