Plattenkritik

Zaccharia - Divorce

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 10.01.2006

Zaccharia - Divorce

 

Zaccharia kommen aus Brüssel und schlagen mit den sieben Songs auf Divorce etwas seichtere Töne an, als sie es zu Anfang ihrer Karriere irgendwo zwischen Hardcore und Metal getan haben. Divorce orientiert sich eher an melodischeren und melancholischeren Bands wie Jimmy Eat World oder den momentan hypergehypten My Chemical Romance.

Sehr emotionale Rockmusik halt die mit zwischenzeitlichen Energieausbrüchen die härteren Wurzeln aufzeigt ohne dabei jedoch die Mainstreamtauglichkeit zu gefährden. Ich würde einfach mal behaupten, dass Zaccharia mit den oben genannten Bands relativ gut mithalten können, was sie jedoch nicht unbedingt zu einem neuen Topact in diesem Bereich machen wird. Dafür ist „der Markt“ einfach schon zu übersättigt was ich persönlich nicht ganz nachvollziehen kann, da mir diese Art von Musik im Endeffekt einfach zu schnulzig, emo und belanglos ist als das sie eine so gewaltige Horde von Nachahmern und Trittbrettfahrern mit sich ziehen müsste.

Autor

Bild Autor

Konstantin

Autoren Bio

Suche

Social Media