Plattenkritik

Zero Illusions - Enter Eternity

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.07.2009
Datum Review: 10.07.2009

Zero Illusions - Enter Eternity

 

Bereits 2008 in Schweden über das bandeigene Label veröffentlicht, wird das ZERO ILLUSIONS Debüt „Enter Eternity“ aufgrund neuer Vertriebskanäle jetzt ganz Europa zugänglich gemacht. Und Heavy Metal Anhänger, die es gern auch einmal leicht progressiv mögen und nichts gegen eine gelegentliche Power Metal Sirene haben, die dürfen getrost zugreifen. Denn „Enter Etermity“ hat dieses gewisse Etwas, besitzt einen rauen Charme und kann auch streckenweise ordentlich mit den Gitarren zupacken. Wenn bei “Don't Be Afraid” der Sänger am Ende diese hohen Töne herausschreit, erinnert das Werk an ganz alte FATES WARNING (ohne deren Genialität zu erreichen). Zumindest zeigt sich dann, dass sich die Schweden nicht nur von der NWOBHM wegen ihrer Bandfindung 2004 ernährt haben, sondern metaltechnisch über den Tellerrand schauen.

1. My Belief 03:05
2. Don't Be Afraid 03:40
3. Am I Too Old 03:22
4. Face Of The Fortune 04:18
5. The Way I Live 04:21
6. Make This Complete 04:12
7. Left Alone 05:34
8. Once In My Life 05:36
9. What Remains 03:29
10. Like Yourself 03:04
11. The Moment I Fear 04:46

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media