Plattenkritik

Zombie Inc. - Homo Gusticus

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.04.2013
Datum Review: 29.04.2013

Zombie Inc. - Homo Gusticus

 

Wenn Sänger Martin Schirenc (PUNGENT STENCH, HOLLENTHON) und Gitarrist Wolfgang Rothbauer (IN SLUMBER, THIRDMOON) zusammen musizieren und sich ZOMBIE INC. nennen, dann fließt reichlich Blut im Land der Untoten Österreicher. Seit dem Erstlingswerk "A Dreadful Decease" (2011) ist zwar an den Mitgliedern gedreht worden (Basser und Drummer wurden ersetzt), aber das zweite Gemetzel “Homo Gusticus” schlägt ebenfalls in die Kerbe der o.g. ehemaligen bzw.auf Eis gelegten Bands und verneigt sich tief vor dem schwedischen Elchtod der Marken ENTOMBED und DISMEMBER. Will heißen: Groove betonter Death Metal, der meist im gehobenen Midtempo flucht und auch mal mit Ausritten ins Schnellere krächzt. Martin Schirenc garniert diese Abhandlung der klassischen Zombiefilme mit seinem sofort erkennbarem Organ, dass richtig schön abgezockt und von oben herab die Brocken auf den Zuhörer kotzt. Auch das Rothbauer’sche Riffing kann sich mal wieder hören lassen, Tracks wie „Bust The Foodchain“ zeigen diese mit ihrer abgekühlten Dynamik eindrucksvoll. Auf dem „Homo Gusticus“ wird sicherlich nicht nach Neuem gesucht und diese Zombi-Splatter-Köstüm-Sample-Geschichte läuft sich auch sehr schnell tot respektive läuft untot, dafür wird aber Altbekanntes schmackhaft serviert.




Tracklist:
01. The Rocking Dead
02. Cum Undone
03. Bust The Foodchain
04. Homo Gusticus
05. E=MCarnage2
06. With The Mob
07. Yeshua Syndrome
08. Better Off Dead
09. Resurrection Guaranteed
10. All Corpses Are Bastards

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media