11.08.2009: Madball, Walls of Jericho, The Red Chord - Aachen - Musikbunker



Wie heißt es so schön, Spontanaktionen sind immer noch die schönsten Aktionen. Das dachte sich wohl auch Beer and Music und so stellte man kurzerhand eine angenehme Show auf die Beine, der es tatsächlich an nichts mangelte. So wurde die Show zu Anfang aus diversen Gründen (Beispielsweise dem Pressurefest, welches an dem Abend auch seinen Senf abbekam) nicht mit MADBALL sondern einer "NYHC Legende" angekündigt und lediglich BLOODTRIAL und die CHEAP THRILLS waren bekannt.

Dass mit THE RED CHORD und WALLS OF JERICHO noch eine weitere Tour in den Abend integriert wurde, ist dabei nur ein Glücksfall und so sorgten Fünf Bands für ein fast ausverkauftes Haus, bzw. für einen fast ausverkauften Aachener Musikbunker.

Dieser versprüht seinen ganz eigenen Charme als man die endlos scheinenden Treppen und Gänge passiert bis man endlich im verwinkelten Konzertraum steht und BLOODTRIAL wie auch CHEAP THRILLS bereits vorüber sind. Dafür beginnen pünktlich gegen 21h THE RED CHORD mit ihrem Gemisch aus Death Metal und Grindcore-Anleihen, welche noch niemanden so recht interessierten. So vernahm das (angenehm alte) Publikum die Musik sehr wohl aufmerksam, allerdings ohne großartige Regung. Indes machten THE RED CHORD alles richtig, zeigten musikalisches Finesse und eine überraschend sympathische Ausstrahlung. Der Abend kann nur gut werden.

Die nachfolgenden WALLS OF JERICHO hatten dann erwartet leichtes Spiel. Der prall gefüllte Bunker setzte sich in sofortige Bewegung und feierte altes wie auch neues Material massiv ab. Im Rahmen der Euphorie kam zu einigen Verletzungen, sodass das Waschbecken der Herren-Toilette schnell blutverschmiert war, im Großen und Ganzen blieb es allerdings erstaunlich friedlich. So soll es ja auch sein. Frontflummi Candace hat dabei jedenfalls sichtlich Spaß und will das ganze noch mal 2 Nummern intensiver. Stage-Dives werden angezettelt, das texterfahrene Publikum nach vorn gewunken. Der Stimmungssiedepunkt bleibt zwar heute leider aus, jedoch ist das trotzdem mehr als solide, vor allem wenn man bedenkt, dass WALLS OF JERICHO vor zwei Wochen erst an selbiger Stelle (Wenn auch ohne Frontfrau) standen.

Der Headliner MADBALL lässt sich dann erstmal Zeit. So wird in Ruhe umgebaut, danach bleibt die Bühne erstmal eine Zeit lang leer bis man endlich startet. Doch es sei ihnen verziehen. Mit Vollgas legen die Schwergewichte ein unglaublich gutes Set ab und feiern gemeinsam mit dem Publikum eine angenehme Party. So fehlt kein einziger Hit und dank druckvollem Sound wandelt sich der Auftritt von Song zu Song mehr zu einer wahren Freude. Freddy Cricien besticht mit seiner Sympathie und Menschennähe in den Songpausen und begrüßt erstmal fleißig alle Fans, dessen erste MADBALL Show heute stattfindet mit einem höflichen "Welcome, Welcome to the Family. Look at him, first MADBALL Show and in front of the stage. Nice". Kaum bekommt er sich ein, da steht bereits Drummer Ben auf und nickt respektvoll mit dem Kopf. Schön ist das und hat dank dem annehmenden Applaus von Seiten des Publikums tatsächlich etwas von Familie. Nach dem Mini-Abriss von "Set It Off" nutzt Freddy MADBALL die gunst der Stunde um sich über Hardcore Shows auszulassen. "That's what I'm talking about. I love these nice little club shows. Not like "Poserfest" last weekend. Don't you agree Candance? Too much posers there." Und selbige nickt zustimmend. Ein wenig Schadenfreude kommt da schon auf, vor allem wenn man bedenkt, dass das Pressure über die doch signifikanten Bandabsagen erst einen Tag vor Festivalbeginn unterrichtete.

Aber bleiben wir beim heutigen Fest, welches gebührend abgefeiert wird. So gab Candance später noch mal einen Gastauftritt, Freddy ließ sich diverse Stage-Dives nicht nehmen und intonierte gegen Ende des Sets temporär sogar in seiner Muttersprache. Auch das Publikum verschlug es immer öfter auf die Bühne. So spielte sich über eine Stunde ein enorm energisches Set ab und ein jeder, der dieser spontanen Party beiwohnte kann im Nachhinein frohen Mutes den Gang nach Hause angesetzt haben. Sehr schön.


von Raphael

Name
Comment:
 
 
 
Nuwanda - 13.08.09 15:22

"...das (angenehm alte) Publikum..." DAUMEN HOCH! :)

Guter Bericht, kann ich in allem nur zustimmen.
Tinitus ist immer noch vorhanden :D

luftzumatmen - 13.08.09 15:27

jawoll. war echt super. wusste gar nicht, dass WOJ und MADBALL so gute buddies sind. der diss gegen das pressure war richtig lustig und vor allem angebracht. waren da eigentlich leute von allschools?

m0re - 13.08.09 15:43

war klasse!
und musikbunker aachen is gemütlich ^^

mindy - 13.08.09 16:15

hätte ich sehr gerne gesehen! die ansage gegen's poserfest ist lustisch!

uffz - 13.08.09 16:28

War eine geile Show. Was das "Poserfest" angeht: Das Publikum war dort imho schon schlimmer. Das Problem war wohl in erster Linie die viel zu große Location, die die auch ohne die Absagen auf keinen Fall bekommen hätten.

uffz - 13.08.09 16:29

da fehlt ein "voll"

inked - 13.08.09 16:59

aber wieso lief es dieses jahr so schlecht? ich mochte publikum und austragungsort noch nie. dennoch wundert es mich ein wenig.

vielleicht - 13.08.09 18:20

ist die Menschheit ja doch gut und es gehen nur noch die letzten verbleibenden Idioten hin?

Alveran! - 13.08.09 18:22

Ihr scheid alle scheiße

Chainz - 13.08.09 22:09

Das Konzert im Bunker war echt klasse. Die 150km Fahrt nach Aachen haben sich echt gelohnt.

Und der Seitenhieb ans Pressure hätte kaum passender sein können. Fand die Stimmung dort auch weitesgehend fürn Arsch. (wobei sie bei Madball ironischerweise fast noch am besten war)

V'kar - 14.08.09 00:12

War auch bei beiden Shows. Kein Vergleich. Aber was war denn jetzt eigentlich los beim Pressure? Ein paar mehr Leute hätte ich schon erwartet.

ah jau - 14.08.09 09:06

madball haben natürlich am pressure dieselben ansagen wg. family und so gemacht.
als wenn die sich nicht alle 10finger nach jedem festival lecken um ihre kohle zu machen. absolut naiv idealistisches denken wenn man glaubt das freddy oder candace sich da was drum scheren würden wen sie vor sich haben bzw wer ihnen die gagen bezahlt.
im ergebnis is madball natürlich immernoch die beste nyhc band haha

gameover - 14.08.09 09:12

natürlich spielen sie dort trotzdem. dennoch finde ich so eine aussage cool! macht die jungs sympathisch.

DrFaust - 14.08.09 10:07

Schade das allschools in letzter Zeit immer erst gegen 9 auf Konzerten auftaucht und somit häufig die Vorbands im Review fehlen. Überaus schade!

Anosnten klasse Review.

Raphael - 14.08.09 10:26

Das ist für uns natürlich auch schade.
Aber wir müssen halt auch alle arbeiten und da kann einem sowas nicht immer gelingen :)

geiler_bart_niko - 14.08.09 10:34

ich geh indietronix auflegen...

Christian - 14.08.09 16:24

"Schade das allschools in letzter Zeit immer erst gegen 9 auf Konzerten auftaucht und somit häufig die Vorbands im Review fehlen."

Also es kann nicht jeder Studi sein und ein 9 to 5 Job ist mittlerweile auch schwer zu bekommen. Von Luft und Liebe können selbst die Allschooler nicht leben würde ich wetten.

Alex // Allschools - 14.08.09 16:27

@ Chrstian: Danke :)

Schönes Review übrigens, hab ich ja wirklich was verpasst. Nunja, die Überstunden :)

mr_coffee - 14.08.09 16:29

ich kann das natürlich auch verstehen. außerdem muss man echt mal sehen auf wievielen shows die 'rumlungern'. da hat man gewiss auch nicht immer bock über jede band zu schreiben. also weiter so jungs und mädels!!

Raphael - 14.08.09 16:52

@mr_coffee

yeah, vielen dank für das comment. denke nach so vielen sticheleien liest das jeder allschools redakteur gerne!

Und @ Alex
Du hast in der Tat was verpasst. War ein sehr angenehmer Konzertabend

Christian - 15.08.09 02:26

War früher - also vor 5-10 Jahren - auf vielen Konzerten. Aber geht nicht mehr. Arbeit halt. Kann ich nachvollziehen. Und hier kann sich wahrlich niemand beschweren, wird doch wirklich fast alles abgedeckt von guten Konzerten. Muss einfach mal gesagt werden.

 


 

Kommentare

Suppenkasper zu
Wacken Open Air
Voice of Anger zu
Wacken Open Air
ollo zu
Wacken Open Air
gäääähn zu
Wacken Open Air
Chef zu
Biohazard, Undivided, Keep Me Alive
Werderbremen zu
Biohazard, Undivided, Keep Me Alive
Meine fresse du.- .. zu
Nails, Dull Eyes, Serpent Eater
steffen zu
Summerblast Festival
wolf down zu
Nails, Dull Eyes, Serpent Eater
@aha zu
Rock Im Park

Social Networks









Bookmark and Share

Support & Friends


Hardcore Help Foundation