Plattenkritik

Comeback Kid - Wake The Dead

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Comeback Kid - Wake The Dead

 

 

Nach einem grandiosen Erstlingswerk einer Band wird der herbeigesehnten Nachfolgescheibe immer besonders skeptisch entgegengeblickt. COMEBACK KID aus dem kanadischen Winnipeg haben mit ihrem straighten und direkten Hardcoresound bereits einige Lawinen losgetreten und stehen nun mit ihrem zweiten Album "Wake The Dead" in den Startlöchern. Das Nachfolgewerk zum abgefeierten "Turn It Around" erscheint auf Victory Records und hat glücklicherweise nicht an Energie eingebüßt. Elf Hardcore Smasher erwarten Fans und Ungläubige, die noch immer keine Metal-Anleihen zulassen. Mit satten Chords wird auf "Wake The Dead" ordentlich nach vorne geprescht und bereits der Titeltrack weiß ein Feuer im Herzen der Hörerschafft zu entfachen, dass durch eingängige Singalongs, kraftvolle Chöre und druckvoll Gitarrenmelodien gut bei Laune gehalten wird. Der Anteil an Breakdowns sowie die Frequenz der Moshparts wurde von Seiten der Jungs ein ganzes Stück runtergeschraubt und direktere, eher punkigere Elemente fließen in den Sound mit ein und wissen zu überzeugen. Lyrisch zeigen sich COMEBACK KID ein Stück düsterer und verarbeiten persönliche Verluste oder Erfahrungen mit der oft harten und ungerechten Realität. Fazit aus dem ganzen bleibt jedoch, dass man bei all dem Struggling im Leben gerade als "Comeback Kid" immer wieder aufsteht und weiterläuft. Ein tolles Album, straight aus dem Blasting Room, welches absolut zu überzeugen weiß.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef