Plattenkritik

Make It Count - Leeway

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 29.02.2008
Datum Review: 05.02.2008

Make It Count - Leeway

 

 

Das Hardcore Jahr 2008 hat einen ausgezeichneten Start. Neben dem Zweitwerk von THIS IS HELL darf sich die Pitgemeinde auch noch zur frühen Jahreszeit über den Longplayereinstand von MAKE IT COUNT freuen, die hierfür ein Teil der Gang Style Familie geworden sind. 10fach geht es auf "Leeway" in die Vollen und straighter, Punkrock beeinflusster Oldschool Hardcore wird tight und ansprechend produziert aufgetischt.

Singalongs, Moshparts, ein angepisster Tenor sowie Lyrics mit einer Message zeichnen die Berliner Jungs aus, die sämtliches Material ihrer Bandhistorie auf "Leeway" unterbringen und somit auch den einen oder anderen bekannten Track neu eingespielt haben. Neben dem BATTERY Cover von "Whatever It Takes" darf man sich ebenfalls über einen Haufen von Guest Features aus der heimischen Szene freuen. Mit dabei sind Panzer von FINAL PRAYER, Nobby Nopants von ONE ON ONE, Jogges von SIDEKICK oder auch Flo von SHORTAGE, die gemeinsam eine gehörige Portion Abwechslung in die Vocals bringen. Ein verdammt gutes Release zwischen Bands wie GO IT ALONE und COMEBACK KID! So darf das Jahr gerne weitergehen.

Tracks:
1 INTRO
2 ON MY OWN
3 STILL CARRY ON
4 WHAT IT MEANS
5 ONE STEP AHEAD
6 ALL THESE WORDS
7 RIGHT HERE
8 WHATEVER IT TAKES
9 MAKE IT COUNT
10 EVERYDAY LIFE

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef