Plattenkritik

THE SMITH STREET BAND - More Scared Of You Than You Are Of Me

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 07.04.2017
Datum Review: 03.04.2017
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

1. Forrest
2. Birthdays
3. Death to the lads
4. Song for you
5. Passiona
6. Run into the world
7. Shine
8. 25
9. It kills me to have to be alive
10. Suffer
11. Young once
12. Laughing (or pretending to laugh)

THE SMITH STREET BAND - More Scared Of You Than You Are Of Me

 

 

Australien – der Traum aller Auswanderer, Abiturienten und Überlebenskünstler. Das Work-And-Travel-Mekka des 21. Jahrhunderts. Das Land in dem Kängurus mit Koalas kuscheln. Das Land, das wie kein anderes für Freiheit steht, ist die Heimat von THE SMITH STREET BAND. Und das hört man Will Wagner und Co. an. Sommer, Sonne, Holzfällerhemden.

2010 als WILL WAGNER & THE SMITH STREETBAND gegründet, ein Jahr später in THE SMITH STREETBAND umbenannt und seitdem unermüdlich auf den Straßen der Welt zu Hause: THE SMITH STREETBAND sind fleißig und immer auf Achse. Innerhalb von fünf Jahren (2010-2014) wurden drei Alben und zwei EPs veröffentlicht und nebenher noch die ganze Welt bereist. Neben Australien und Amerika ist auch Europa mit der Zeit zur Heimat der aus Melbourne stammenden Band geworden. Deutschland, England, Niederlande, Belgien,… der Tourplan für 2017 ist voll gepackt mit europäischen Städten. Zur Freude der europäischen Fans, die sich damit etwas australische Sonne ins immer grauer werdende Europa holen. Sommer, Sonne, Folk-Punk.

THE SMITH STREETBAND haben schon früh ihren Sound gefunden. Irgendwo zwischen Folk und Punk, zwischen APOLOGIES, I HAVE NON und HOT WATER MUSIC, zwischen Reibeisenstimme und großen Gesten. Folk-Punk-Rock von der sonnigen Seite. Mit der ganzen Seele bei der Sache. Bei jedem Lied. Bei jedem Satz. Bei jedem Wort. Immer voller Energie.
Auch auf „More Scared Of You Than You Are Of Me“ wird von Minute eins an los gebrettert.  Voller Inbrunst schreit Sänger Will Wagner sich seine Sorgen von der Seele. Ohne Einzählen, ohne Intro, ohne Startschwierigkeiten, ohne Aufwärmen geht "Forrest" direkt in die vollen. Wütend, besorgt, melancholisch und dennoch mit einem Lächeln im Gesicht. Sympathisch werden alle Sorgen weggelächelt.
Die Band lebt von ihrer Energie, genauso wie vom sympathischen Akzent von Sänger Will Wagner.

THE SMITH STREET BAND schaffen es auf„More Scared Of You Than You Are Of Me“ die Spannung durchweg hoch zu halten. Textlich wird sich bis auf die Unterhose ausgezogen und von seinen Panikattacken, genau so wie von seinen Ängsten und Fehlern gesungen. Alles verpackt in wunderschöne Geschichten. Kleine und große Geschichten gepresst in drei bis vier Minuten. Umrahmt von energiegeladenem Folk-Punk.  Selbst Zeilen wie "I just want you to let me love you" wirken, genau so wie all die "Oooooh" und "Aaahhh"-Singalongs aus dem Munde von Wil Wagner ehrlich und unaufgesetzt und weder kitschig, noch peinlich.

„More Scared Of You Than You Are Of Me“ steckt voller Melancholie und Pathos, jedoch mindestens genau so viel Hoffnung. In die Knie gehen, um stärker wieder aufzustehen. Was wie ein nerviger Kalenderspruch klingt, hat selten so gut zu einem Album gepasst wie hier. Zur Ruhe kommen, um den nächsten musikalischen Ausbruch vorzubereiten. Denn spätestens im letzten Drittel der Songs wird es wieder laut. Hoffentlich immer wieder, wieder und wieder.
Sommer, Sonne,...

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 23 // love music. hate fascism.