10.03.2007: Zsk, Nein Nein Nein, 5 Bugs - Dortmund - FZW

 

ZSK sind wohl eine der Bands, die man entweder hasst oder liebt. Viele finden die Berliner Punkrocker mit ihrer Message viel zu platt, während andere gerade das als nicht wirklich schlimm erachten, da die Band trotz allem vor sehr viel Tatendrang und Engagement strotzt. Vor allem die „Kein Bock Auf Nazi“ - Kampagne hat ja bekanntlich einen unheimlich großen Kreis gezogen und ein nach wie vor wichtiges Zeichen gegen Nazis und rechte Ideologien gesetzt.

Nun wird es sich wohl sicherlich rumgesprochen haben, dass sich die Skatepunks nach der jetzt laufenden Tour auflösen und zweifelsohne ein Loch in der deutschsprachigen Punk-Szene hinterlassen werden, dass schwierig auszufüllen sein wird. Aber das Morgen spielt ja zum Glück noch keine Rolle und so kann man sich wenigstens über eine ausgedehnte Abschiedstour freuen, die die Band gleich zweimal in das Herzen Westfalens transportiert, nämlich nach Dortmund in das schnuckelige FZW. Ich gönnte mir die erste Show in Dortmund am gestrigen Samstag, die bereits seit mehreren Wochen restlos ausverkauft war. Dementsprechend fand sich auch bereits um 20:00 Uhr am Eingang eine vorzugsweise junge Menschentraube ein, die bewaffnet mit Nietengürtel und ihrem neuesten ZSK-Shirt ungeduldig um Einlass bat.

Nachdem ein Großteil der Kids sich im Inneren des FZW verteilte, fing pünktlich um 20:30 Uhr die Band 5 Bugs mit ihrem emoesken Punkrock an den kleinen Konzertsaal des FZW zu beschallen. Das gelang den 5 Jungs auch sehr ansprechend und gut, einzig der geringe Widererkennungsfaktor der Lieder würde mir auf Dauer sauer aufstoßen. Sonst aber kann man getrost von einem angenehmen und gelungenen Auftritt sprechen, bei dem die Band vor allem durch ihr sympathisches Auftreten überzeugen konnte. Nach einer kurzweiligen halben Stunde räumte die Band dann die Bühne und machte Platz für den zweiten Support-Act des Abends, NEIN NEIN NEIN aus Mönchengladbach.

Auf die freute ich mich ganz besonders, denn die Band ist einfach nur sympathisch und spielt die Art von Punk, wie er sein sollte. Schnell, kompromisslos und garniert mit einer gehörigen Portion Wortwitz und Kritik. Dinge, die leider nicht mehr selbstverständlich sind. Man könnte dazu neigen die Band ine die Hardcorepunk-Ecke zu stecken, aber eigentlich spielt das auch keine Rolle. Viel wichtiger war einfach die Tatsache, dass es NEIN NEIN NEIN schafften, es sich innerhalb von fünf Minuten mit dem jugendlichen Publikum zu verscherzen, welches sich aus Protest auf den Bühnenrand setzten und der Band ihren Rücken kehrte. Ich persönlich empfand das als schlichtweg unhöflich und asozial, denn so ein Verhalten hat eine Band wie NEIN NEIN NEIN sicherlich nicht verdient. Wenigstens ertrugen es diese mit Humor und bedankten sich mit vielen Seitenhieben in ihren durchdachten Ansagen. Schöner Auftritt von NEIN NEIN NEIN, bei dem einzig und allein der miese Sound für Missmut sorgte.

Dann wurde es Zeit für das unbestrittene Highlight für alle Anwesenden: ZSK. Rechtzeitig um kurz nach zehn betraten die vier Berliner die Bühne und sorgten direkt mit ihrem ersten Song für eine grandiose Stimmung, die knappe zwei Stunden noch anhalten sollte. Die Band verstand es hervorragend die Massen im rappelvollen FZW zum ausrasten zu bringen. Natürlich durften nicht die politischen Ansagen fehlen und selbst wenn der NEIN NEIN NEIN –Sänger zehn Minuten vorher sagt, wie scheiße er Deutschland findet und sich die Reaktionen auf Kopfschüttelnde Kids beschränken, ist es noch mal was ganz anderes wenn es der Joshi sagt und alle anerkennend und im Kollektiv in lauten Jubel ausbrechen und ständig „Nazis Raus“ brüllen. Das kann man, wie bereits erwähnt, verteufeln oder okay finden, es wird wahrscheinlich ein ewiges Streitthema bleiben. Über die musikalische Leistung des Abends kann man aber nicht streiten, denn ZSK müssen sich wirklich nicht für ihren mehr als nur guten Auftritt rechtfertigen. In knapp zwei Stunden wurden alle Hits dargebotenen, sei es „Alles steht still“, „Riot Radio“ oder die gut gelungenen Cover-Versionen von Bob Marleys „No Woman, No Cry“. Im Großen und Ganzen war es also ein würdiger Abschied der Band in Dortmund, der einen zu Recht die Frage stellen lässt wer die Nachfolge der deutschen Anti-Flag antreten wird. Wir dürfen gespannt sein!

Alte Kommentare

von !!! 14.03.2007 13:47

was hat Deutschland scheisse finden mit \"nazis raus\" zu tun? so ein undifferenzierter schwachsinn.. Deutschland=\"Nazistaat\"? unfassbar lächerlich..so kommts in deinem review rüber und nicht anders.wenn du es nicht so bezwecken wolltest, formulier es mal anders.= ganz mies.

von hmm 19.03.2007 23:14

ich mag deutschland. die leute sollten froh sein, hier leben zu dürfen... in vielen ländern hat mans nicht so gut!dümmliches, pubertäres punkverhalten - aber wie gesagt, wers mag!

von ... 03.04.2007 12:01

die 5bugs sind 5 jungs! wie der name schon sagt.

von ... 03.04.2007 13:11

danke fürs ändern!

von ??? 10.04.2007 01:21

krass dass zsk-fans sich einen auf deutschland abwedeln.

von !!!!! 11.04.2007 19:14

Wir haben nichts gegen Deutschland und ich denke ZSK sieht das ähnlich Wir haben nur was gegen Faschos und da wir hier in Deutschland sind, sind wir eben hauptsächlich gegen deutsche Faschos.

von dann... 19.04.2007 21:46

... schlag mal ein geschichtsbuch auf und guck mal nach, warum deutschland scheiße ist. die rechtsaußenfraktion der cdu ist auch gegen faschos, im übrigen. kleiner konsens, oder?

von @dann.. 20.04.2007 13:36

gegen neonazis sein ist super.aber deutschland generell und dümmlich pauschalisierend scheisse finden?das land in dem du schmarotzerst?dann hau ab von hier und komm nich wieder!du kannst doch nicht einfach pauschal sagen, dass deutschland \"scheisse\" ist, nur weil wir 12 Jahre die diktatur eines geisteskranken ertragen mussten? komm mal klar dämlicher vollspasti...

von Carnival 23.04.2007 11:27

@@dann.. wer deutschland nicht liebt soll Deutschland verlassen oder was sagst du da? hab ich schonmal gehört,hmm, ich glaub es war auf der letzten neonazidemo in unserer stadt... so weit ist es also schon gekommen. Du bist ein herrvorragendes Beispiel für einen gemäßigten Vertreter deutscher Ideologie, nämlich sowohl deutscher Arbeitsethik als auch deutschem pseudo Nationalismus. Vielleicht solltest du dir lieber kein Geschichtsbuch schnappen sonder einfach mal anfangen deinen Verstand zu benutzen und weniger saufen.

von Sch*** auf... 23.04.2007 20:50

nationalismus, das beinhaltet auch den fußball-, \"aus der vergangenheit gelernt\"- und \"anderswo ist es doch viel schlimmer\"-patriotismus. ich bin nicht deutschland!

von @carnival von @dann 25.04.2007 18:01

du bedauerlicher profilierungssüchtiger typ solltest mal genauer lesen lernen.zwischen deutschland scheisse und supergeil finden gibt es auch noch die goldene mitte.du bist ein typisches beispiel für den teufel an die wand malenden antideutschen antifa idioten, bei denen lächerlicherweise direkt die alarmglocken schellen, wenn man mal ein GEMÄßIGTES, nicht-radikal anti-deutsches statement abgibt.und wie kommst du darauf dass ich zu viel \"saufe\"? du kleiner dummer phrasendrescher du...bin ich jetzt ein neonazi weil ich eure rotlackierte faschistenscheisse nicht unterstütze?hass...

von carnival 25.04.2007 22:41

damit ist alles gesagt. dümmer gehts wohl echt nimmer.

von @carnival von @dann 26.04.2007 15:15

ist das alles was dir dazu einfällt? ich gehe davon aus das du mit \"dümmer gehts nimmer\" dich selber meinst und selbstreflektierend (APPLAUS!) eingesehen hast, was für ein schwachkopf du bist.

von Dario 26.04.2007 15:57

Wollt ihr nicht eure E-Mails austauschen und euch dann auf diesem Wege weiter gegenseitig beleidigen??? Langsam nervt es...

von @alle 27.04.2007 01:17

ist ja wie auf indymedia hier ;)

von Dario 27.04.2007 14:50

Hehe, das stimmt allerdings...

von !!!!! 30.04.2007 10:34

sowas muss man öffentlich austragen dürfen!

von jupp 01.05.2007 17:10

geh doch mal zu den jungs von zsk hin und frag sie, ob sie deutschland okay finden. mach mal. viel glück... und 12 jahre diktatur EINES gesteskranken??? check mal dein geschichtsbuch nach wahlergebnissen und überleg mal, wie viele menschen alleine DIREKT mit dem holocaust oder kriegsverbrechen zu tun hatten. tut mir leid, aber die wahrscheinlichkeit ist hoch, dass deine wie meine urgroßeltern oder sogar großeltern nazis waren. lies mal heitmeyer! dann lernste mal, was genau rechtsextrem ist und was nicht und wirst wahrscheinlich ooops sagen, weil davon diverses auch in deinem kopf vorkommt. aber kopp hoch, das ist normal in deutschland. so ging uns das allen mal, aber wir sind ja alle lernfähig. erkenne den fachismus in dir selbst! oder geh kacken..

von lolz 01.05.2007 17:14

ich geh kacken...

von deutschland.dooffinder 02.05.2007 00:00

deutschland ist toll? ... echt ein geiles land, welches fluechtlinge in den tod abschiebt. daumen hoch! deutschland verrecke!

von Insider 02.05.2007 16:14

scheint kein großes kino gewesen zu sein

von yeah! 02.05.2007 17:52

sehr amüsante diskussion mit klarem, weil intelligentem gewinner namens carival. die rote laterne des dummen letzten gehört @dann, der sich allerdings über den trostpreis freuen darf, deutschlang zu sein...