11.12.2006: This Is Hell, With Fire - Hannover - Bei Chez Heinz

 


Den Anfang machte WITH FIRE. Ich sah und hörte die Band zum ersten Mal und war von der Frische, die sie während des Sets versprühte, recht angetan. Treibender Old School der Marke CHAMPION / BETRAYED mit ein wenig BANE. WITH FIRE präsentierten sich spielfreudig und ließen sich trotz des ruhigen Publikums nicht aus der Bahn werfen. Nach einer guten halben Stunde war das Set zu Ende. Bin gespannt auf das Debüt der jungen Band, die durchaus zu überzeugen wusste.

Die Trustkill Schützlinge von THIS IS HELL spielten ein solides Set. Moderner Old School, der mit einer Mischung aus MODERN LIFE IS WAR, AMERICAN NIGHTMARE und COMEBACK KID an den Start geht. Ziemlich melodische Gitarren, der ein oder andere Breakdown, rockige Parts und eine Menge Leidenschaft beschreiben die Art der Liveauftritte der Band aus New York eigentlich ganz treffend. Lediglich der Aufforderung sich doch seiner Kleider zu entledigen kam das Publikum um einer Zugabe Willen nicht nach, man durfte sich jedoch trotzdem über eine nette Coverversion der BEASTIE BOYS freuen. Auch die Anzahl des Publikums für einen Montagabend im kleinen Raum war angemessen und so machte es wohl Band und Besucher Spaß.

Insgesamt ein sehr angenehmer Wochenanfang dieser Art. Wie immer ein großes Dankeschön an Chris und seine BamBam-Crew, die für diese Konzerte verantwortlich sind.