Interview mit All Time Low

 

Allschools: Hallo ihr zwei. Danke, dass ihr euch Zeit nehmt.
Alex: Klar. Willkommen.

Allschools: Wie läuft die Tour bisher?
Alex: Wir haben auf ein paar großen Festivals gespielt und hatten eine super Resonanz, also gut würde ich sagen. Wir haben ein paar Headliningshows gespielt und jetzt als Support von Green Day zu spielen ist natürlich großartig.
Jack:: Ja wir haben mit unseren alten Idolen die Bühne geteilt.

Allschools: Eure neue Single „The Rackless And The Brave“ ist vor einigen Wochen erschienen. Wie kam es zu den Song?
Alex: Es ist ein Song der beschreibt wie wir uns fühlen. Genau sowas wollten wir machen und ich denke, dass ist uns ganz gut gelungen.

Allschools: Ihr habt den Song ja selbst aufgenommen. Wie hat sich dieser Arbeitsprozess zu den früheren Platten, die ihr mit Hopeless oder Interscope Records aufgenommen hat, unterschieden?
Alex: Eigentlich recht ähnlich. Zumindest was das Aufnehmen selbst anbelangt. Die Atmosphäre war jedoch angenehmer. Der Aufnahmedirektor wurde dabei sozusagen das fünfte Bandmitglied. Während den Aufnahmen haben wir immer gemerkt, wie unsere ganze Platte später klingen soll.

Allschools: Das bringt mich zu nächsten Frage, warum ihr zurück zu Hopeless Records gegangen seid.
Alex: Weißt du, irgendwie sind sie halt doch unsere Familie. Sie haben mit unserer ersten Platte einen guten Job geleistet und daran wollten wir anknüpfen.
Jack:: Und sie verstehen uns wirklich am Meisten. Sie haben uns geprägt und spielen eine wichtige Rolle in unserer Bandgeschichte.

Allschools: Erzählt uns ein wenig über eure neue Platte „Don't Panic“ die im Oktober raus kommt.
Alex: Ich denke, es ist die beste und ehrlichste Platte die wir je geschrieben haben. Sie vereint all unsere besten Elemente und bringt sie auf einen gemeinsamen Nenner.
Jack:: Die Platte wird einschlagen wie eine Bombe!

Allschools: Gibt es irgendwelche eurer Songs, die ihr nicht gerne live spielt?
Jack:: Natürlich gibt es Songs, die man nie live performt hat und daher nicht die Routine besitzt sie auf der Bühne zu performen. Wenn dann ein Fan danach fragt, ist es schwierig das spontan umzusetzen. Aber ich denke, es gibt kein Lied was wir einfach nicht spielen würden. Was denkst du Alex?
Alex: Naja, ich denke es gibt Songs die live einfach nicht so gut ankommen.
Allschols: Zum Beispiel?
Alex: Die Leute fragen manchmal nach „Vegas“, das spiele ich nicht gerne live.
Allschools: Das ist schade, super Song!
Jack: 10 von 1000 Leuten würden danach fragen. Oder nach sehr alten Liedern. Das ist manchmal komisch für uns, da wir immer annehmen die Fans beschäftigen sich eher mit den neuen Songs.
Alex: Naja die Sache ist ja, dass wir die Songs spielen wollen, die wir selbst auch gerne hören und die zur jeweiligen Stimmung passen, es muss schließlich zur ganzen Show passen.
Jack:: Wir haben schon so viel probiert, manches passt einfach nicht in unsere Liveperformance.

Allschools: Eine Frage von unserer Leserin Lois: Ihr habe eine sehr energiegeladene Show, liegt das daran dass ihr euch gute Stimmung antrinkt?
Jack:: Ich trinke maximal ein Bier bevor ich auf die Bühne gehe. Es wäre keine gute Idee viel zu trinken und dann wie wild herumzurennen.
Alex: Wir besaufen uns nicht bevor wir auf die Bühne gehen. Ich denke, wir alle mögen es, etwas zu trinken um lockerer zu werden, aber das gehört erst nach dem Auftritt für uns dazu. Vorher trinke ich nur gern ein Glas Wein, aber das war es dann auch. Unser Bewegungsdrang kommt nicht vom Alkohol.
Jack:: Ich vertrage eh kaum was. Ihr wisst was Das für meine Auftritt bedeuten würde... vermutlich müsste ich kotzen.
Alex: Einmal ist es uns ausversehen passiert, dass wir betrunken gespielt haben. Unser Auftritt war so spät abends, dass wir einfach angefangen haben zu trinken. Es war nicht cool. Wir versuchen deswegen, weitestgehend nüchtern zu bleiben.
Jack: Bis nach der Show!

Allschools: Eine andere Fan-Frage: Ihr macht euch gerne über Nickelback lustig. Seid ehrlich, ihr liebt diese Band.
Alex: Ohja, riesen Fans. Eins meiner Körperteile ist sogar nach ihm benannt.
Jack:: Chad Kroeger ist in Wirklichkeit mein Vater.

Allschools: Wie viele eurer Songs handeln von gescheiterten Beziehungen?
Alex: Ich habe nie gezählt. So einige.
Jack:: Sieben.

Allschools: Was ist das verrückteste Fangeschenk, dass ihr je bekommen habt?
Alex: Vermutlich eine Polestange.
Jack:: Wir haben sie im Bus aufgestellt.
Allschools: Und ihr habt sie benutzt?
Alex & Jack:: Hell yeah!

Allschools: Habt ihr irgendwelche Rituale bevor ihr auf die Bühne geht?
Alex: Ich trinke gerne ein Glas Wein. Oder putze mir die Zähne. Ich mag es, mit einem frischen Mundgefühl zu singenl. Das mache ich nachdem ich den Wein getrunken habe versteht sich.

Allschools: Wollt ihr zum Ende noch etwas loswerden?
Alex: Liebe Fans, danke für euren Support. Wir sehen euch auf der Tour.

Alschools: Danke euch!
Alex: Dank dir!

Alte Kommentare

von Laura 07.09.2012 20:59

The Reckless, ...die am XY Oktober raus kommt, Chad Kroeger noch korrigieren? ansonsten schönes Interview, auch wenn ich mir mehr Info's zum neuen Album gewünscht hätte.

von Mastei 07.09.2012 21:07

Ich hab mal ne Korrektur gemacht ;)