Interview mit Fire In The Attic

 

01: Hallo Jungs, wie geht es euch, so kurz vor der Veröffentlichung eures Albums?

- Hey, uns geht es super, auch wenn alles gerade ein wenig stressig ist, da wir ein komplett neues Live-Set auf die Beine stellen. Wir wollen viele von den neuen Songs in das Liveprogramm mit aufnehmen, mit anderen Worten: Wir proben gerade sehr viel. Und natürlich auch die Vorfreude auf den kommenden Release. Wir haben zwar schon einige Rückmeldung über den MySpace-Stream bekommen, aber der eigentliche Release ist natürlich wie die Geburt eines Babys. Wir freuen uns schon sehr darauf.

02: Es scheint so, als könntet ihr kein Album ohne "Skandal" veröffentlichen. Bei dem Vorgänger gab es die Visions Geschichte die für Wirbel sorgte, nun ist jeder gespannt wg. Thomas.

- Ja, irgendwie ist immer etwas los, aber dadurch bleibt es wenigstens spannend. "Skandal" ist natürlich etwas übertrieben, es ist nunmal der normale Lauf der Dinge. Aber wenn ich mich recht erinnere, waren gerade bei euren Usern einige dabei, die sich über unsere "Skandale" aufgeregt haben. Von daher erwarte ich mit Freuden eure Comments... ;)

03: Darf man nach offiziellen Zahlen zu "Cum Grano Salis" fragen? Mich würde es interessieren ob ihr die Platte nach dem Visions-Vö im Laden auch noch oft verkauft habt oder ob ihr gemerkt habt - "Ok, Interesse an denwirklichen Platten besteht nicht mehr"?

Ich muss zugeben, dass wir von den Verkäufen echt überrascht waren, denn die Verkäufe sind nicht wie erwartet vollkommen eingebrochen, sondern blieben ungefähr auf dem selben Level wie zuvor. Viele Leute haben uns auch auf Konzerten angesprochen und gesagt, dass sie das Album trotz der Visions Sache gekauft haben um uns zu unterstützen und weil sie die Aktion an sich so super fanden.

04: Haben euch die kritischen Stimmen die es damals gab vielleicht ein wenig zweifeln lassen, oder wart ihr euch sicher, dass ihr da was gutes macht?

- Wir waren von Anfang an Feuer und Flamme für die Idee. Wenn ich mich in die Rolle eines Visions-Lesers versetze, der nicht nur auf das Review angewiesen ist, sondern sich direkt ein eigenes Bild machen kann indem er einfach die beiliegende CD einlegt, finde ich das super. Ich finde toll, dass sich auch heute noch in der Musikindustrie auf Seiten der Presse und des Labels so viele Leute gibt, die so eine Sache unterstützen.

05: Wollen wir zur Gegenwart kommen. Euer selbstbetiteltes neues Album ist das erste mit Thomas Prescott. Wie war es, mit neuem Frontmann aufzunehmen ?

- Es war sehr spannend und erfrischend zugleich, da dadurch auch viele alte und vielleicht eingefahrene Strukturen durchbrochen werden konnten. Thomas ist ein großartiger Sänger und gleichzeitig auch Keyboarder und Gitarrist. Er hat wirklich ein großes Musikverständnis, was sich sehr positiv auf die Aufnahmen ausgewirkt hat. Alles in allem haben sich die Aufnahmen angefühlt, als würden wir unser Debut aufnehmen. Es war sehr spannend und relaxt zugleich.

06: Wie lief der Aufnahmeprozess ab ? War er in Deutschland oder habt ihr die modernen Medien genutzt um das Album aufzunehmen ?

- Beides. Thomas war immer mal wieder in Deutschland, wo er mit uns geprobt hat und hat dann in England die Demos aufgenommen, die wir ihm via Internet geschickt hatten. So hatten wir einen Einblick in das, was er da auf der Insel so gemacht hat und er konnte dem folgen, was wir so machen. Die eigentlich Aufnahmen fanden aber komplett in Deutschland statt.

07: Die Meldung, dass ihr ein neues Album am Start habt kam recht schnell nach der Meldung, das Ole raus ist. War er gänzlich unbeteiligt am neuen Album oder hatte er da schon noch zum Teil seine Finger mit drin ?

- Ole war vollkommen unbeteiligt an dem neuen Album. Wir haben mit den Arbeiten daran erst gegen September letzten Jahres begonnen.

08: Wie kam es, dass die Wahl auf Thomas Prescott fiel? Hat sich das angeboten weil er damals noch mit Kenai euer Support war ?

- Thomas war erste Wahl. Wir haben uns auf der Tour mir Kenai einfach sehr gut mit den Jungs und vor allem mit Thomas verstanden. Auch fanden wir, dass er als Keyboarder vollkommen deplatziert war, denn immer wenn er keine Tasten drückte, raste er wie ein Wahnsinniger über die Bühne und sang die Songs mit. Er war also mehr so etwas wie ein zweiter Frontmann. Als er dann Kenai verlies, kurz bevor Ole ausstieg, war für uns klar, wenn wir als neuen Sänger haben wollten. Es war wichtig, dass wir in erster Linie befreundet sein müssen, und die Voraussetzung war bei Thomas sofort gegeben. Seine Bühnenpräsenz und Können am Mikro tat dann sein übriges.

09: Ich für meinen Geschmack finde euer neues Album besser, als alles zuvor von euch. Mehr Druck und Dichte. Ich war wirklich überrascht. Aber sind wir ehrlich: Nicht jeder sieht das so. Wie geht ihr mit der derzeitigen Kritik und dem Druck um?

-Vielen Dank, ich denke auch, dass es sich um das Beste handelt, an dem ich je in musikalischer Hinsicht beteiligt war. Deswegen fällt es mir auch relativ leicht mit den kritischen Stimmen umzugehen. Natürlich klingen wir jetzt anders. Das war ja auch beabsichtigt. Ich kann verstehen, wenn das vielleicht nicht jedem gefällt, aber wir machen ja auch nicht Musik um jedem zu gefallen. Wenn uns also jemand sagt, dass er unsere alten Sachen besser findet, ist das vollkommen OK für mich. Man kann eben nicht erwarten, dass wir unser erstes Album immer und immer wieder aufnehmen und uns nicht verändern. Das wäre furchtbar langweilig für uns.

10: Was kann man in diesem Jahr von Fire in the Attic noch erwarten ?

- Vor allem jede Menge Shows und Touren. Wir wollen auch versuchen, ein wenig häufiger im Ausland zuspielen, gerade England steht auf dem Wunschzettel ganz oben, Thomas will ja schließlich auch mal bei sich zu Hause spielen.

11: Das war es. Die letzten Worte gehören euch ! Vielen Dank und schade, dass man sich nicht persönlich treffen konnte !!

- Bleibt nur mich bei allen zu bedanken, die diesen Weg weiterhin mit uns gehen und uns unterstützen. Vielen Dank und hoffentlich bis demnächst!

Alte Kommentare

von kaputttt 17.03.2009 15:02

leider ist das album alles andere als spektakulär!

von Daharka 21.03.2009 16:58

sehs komplett anders! nach dem etwas flauen vorgänger, war ich überrascht wie stark das neue album ist 8/10

von Shit 27.03.2009 09:44

Wohl wahr - das neue kann leider bis auf ein paar wenige Momente nicht überzeugen.

von ha ha ha 04.04.2009 11:29

"denn die Verkäufe sind nicht wie erwartet vollkommen eingebrochen, sondern blieben ungefähr auf dem selben Level wie zuvor. " <- gelogen!!!

von Johnny English 13.04.2009 22:57

Nicht spektakulär aber schon ganz cool