Interview mit Nightrage

 




Hi Marios, könntest Du mir bitte nur ganz kurz erläutern, wie die Situation momentan bei NIGHTRAGE ausschaut. Lebst Du immer noch in Schweden, oder führst Du die Band von Griechenland aus?
Also, ich bin vor etwa zwei Jahren wieder zurück nach Griechenland gezogen und lebe jetzt in Thessaloniki. Es fühlt sich großartig an, wieder zurück in meinem Heimatland zu sein, nachdem ich neun Jahre lang in Schweden gelebt habe. Ich habe während meiner Zeit für NIGHTRAGE in Schweden eine Menge verschiedener Erfahrungen gemacht, aber wieder bei meiner Familie und Freunden sein zu können, fühlt sich so viel besser an und ich kann die Band auch von hier aus leiten. Ich habe mir hier ein feines Studio gebaut und kann alle Arbeiten von hier aus machen - ich danke Gott für das Internet, das macht alles wesentlich einfacher.

Was denkst Du über Eure neue Platte? Ich weiß, dass jeder Musiker sagt, dass die neue Platte die Beste ist, aber was ist für Dich das Besondere an "Insidious"?
Ja, ich weiß, was Du meinst. Es klingt so klischeehaft das zu sagen, aber ehrlich gesagt, ist es genau das, was wir über das neue Album denken. Die Songs knallen einfach und wir sind von ihnen sehr überzeugt. Ich denke, wir haben einfach sehr direkte, aber simple Songs geschrieben, welche den Sound von NIGHTRAGE charakterisieren, jedoch ohne ihnen etwas zu nehmen. Wir haben einfach Songs geschrieben, von denen wir der Meinung waren, dass es die besten waren, die wir zu der Zeit hatten, ohne auch nur daran zu denken, ob die Leute draußen sie mögen. Das, was als Erstes zählt ist, dass wir die Songs lieben und wir stolz darauf sein können.
Das Besondere an diesem Album ist, dass es einfach aus uns herauskam, ohne dass wir viel daran herum experimentierten. Das Songwriting war sehr inspirierend und ebenso der Aufnahmeprozess. Jos Schlagzeug Performance ist wirklich überragend und ich denke, dass er und Antony besonders auf diesem Album herausstehen. Und natürlich ist der Sound, den Fredman und Henke uns verpasst haben, sehr direkt und verdammt tight.


Das neue Album trägt den Titel "Insidious" (heimtückisch). Was hat es mit diesem Titel auf sich?
Ja, wie ich schon erwähnt habe, sind wir sehr begeistert darüber, wie gut und tight das gesamte Album entstanden ist. Auch bei dieser Platte spielen die Texte eine sehr große Rolle. Wie haben diesen Titel ausgewählt, weil er kurz und knapp ausdrückt, um was es auf dieser Platte geht.
Insidious handelt von der dunklen, heimtückischen Seite der Menschen und wie diese düstere Seite das Verhalten eines Menschen beeinflussen und verändern kann. Wir erkunden die inneren Gedanken und wie Menschen miteinander umgehen. Es ist wirklich interessant zu sehen, was Menschen einander täglich antun. Wir versuchen immer noch zu verstehen, warum solch ein Verhalten existiert und wir versuchen einige unserer persönlichen Erfahrungen in die Texte mit einfließen zu lassen. Natürlich tun wir dies in einem poetischen Stil, damit das Ganze nicht zu offensichtlich ist.
Diese Arten menschlicher Handlungen können die Seele eines Menschen schädigen. Die Frage ist, warum sind wir in der Lage solche Dinge zu tun oder können wir uns auch bessern. Natürlich ist da die Hoffnung, dass Menschen sich ändern können.
Manchmal geben wir Beispiele aus dem wahren Leben und davon handeln die Texte auf diesem Album. Wir versuchen zu verdeutlichen, wie wir uns in bestimmten Zeiten gefühlt haben, als das Leben gegen uns war. Manchmal vertraut man Menschen und wenn diese einen fallen lassen, kann das das schlimmste aller Gefühle sein. Aber das Leben geht weiter und man muss erhobenen Hauptes und leichten Herzens gegen die schlechten Dinge im Leben angehen. Man darf den Hass niemals die Seele verdunkeln lassen. Lass niemals heimtückische Handlungen dein Inneres schädigen.
"It's the delirium of the fallen hearts that go down, and then find the strength to get up again. They always find the light at the end of the tunnel."

Ich habe gelesen, dass ihr das neue Album in Griechenland eingespielt habt. Warum habt ihr für "Insidious" das Studio gewechselt?
Ja, das war auch eine ganz neue Erfahrung für uns. Wir wollten einfach mal weg von den uns bekannten Studios, damit wir den Kopf freier hatten und das Ganze entspannter angehen konnten. Deshalb haben wir uns für das Zero Gravity Studio in Athen entschieden und zusammen mit Terry Nikas (Sänger von SCAR OF THE SUN) die Platte produziert und aufgenommen. Terry ist ein enger Freund von mir und ein verdammt guter Musiker. Er hat ein großartiges Studio und machte uns auch das beste Angebot und so verlief alles, wie wir es geplant hatten. Wir sind von dem Endresultat sogar so begeistert, dass wir uns entschieden haben, die nächste Platte wieder bei ihm aufzunehmen.

Auf "Insidious" sind einige großartige Kollaborationen mit einigen der alten Bandmitglieder. Wie war es für dich, die alten Jungs wieder an Bord zu haben?
Wir wollten einfach, dass unsere guten, alten Freunde etwas von von ihrer Magie auf "Insidious" mit einbringen.
Es fühlte sich wirklich großartig an, ähnlich wie bei unserem ersten Album "Sweet Vengeance". Gus G ist ist mein bester Freund und immer bereit uns zu helfen. Genauso wie Tomas Lindberg, er ist immer da, wenn wir ihn um Hilfe baten und er liebt NIGHTRAGE. Wir sind auch sehr froh, dass Tom von EVERGREY und Apollo von FIREWIND mit dabei waren. Sie verfügen beide über außergewöhnliche Stimmen und passten sehr gut zum Gesamtkonzept. Genauso wie die Zusammenarbeit mit John K. von BIOMECHANICAL, der einen coolen, orchestralen Song beisteuerte und George Baharidis vom Breaking Silence , der dem Album das gewisse Etwas verpasste.

Meiner Meinung nach ist es heutzutage im MELODIC DEATH METAL recht schwer, noch herausragende Alben zu schreiben, da in diesem Genre bereits viel geschrieben wurde und es so viele gute Bands gibt. Was gibt dir die Inspiration und die nötige Energie, immer das Beste aus dir heraus zu holen?
Die Tatsache, dass niemand mehr an den MELODIC DEATH METAL glaubt, gibt uns die Energie, Leute davon zu überzeugen, dass sie falsch liegen. Im Grunde interessiert es uns nicht wirklich, was andere Bands machen.Wir sind schon aus eigenem Interesse immer sehr darauf konzentriert, die beste Musik und die besten Songs zu schreiben, die wir können. Wir wollen diesem Genre unsere Ehre erweisen und wir tun dies als eine Metalband und als nichts anderes. Viele Leute reden immer über Weiterentwicklung oder Umorientierung, aber wenn du mich fragst, ist das totaler Bullshit. Einige Bands sind einfach von ihrer eigenen Musik gelangweilt und suchen nach anderen Wegen, um das schnelle Geld zu machen. Wir gehören nicht zu diesen Bands und das ist warum man immer harte Musik mit melodischen Hooks von uns zu hören bekommen wird. Vielleicht sind wir nicht unbedingt die Band der Stunde, aber wir sind stärker und wesentlich engagierter als andere Bands.

Wie siehst du die Entwicklung und die Situation im Allgemeinen in der MELODIC DEATH METAL Szene?
Es gibt viele Bands, die versuchen sich zu verändern und sich somit in eine andere Richtung entwickeln, und die Art von Bands, die stur ihr Ding durchziehen, ohne dabei nach rechts und links zu schauen. Einmal war ich wirklich darüber enttäuscht, als ich sah, dass eine der besten Bands ihren eigenen Stil derart veränderte, dass man den Eindruck hatte, dass sie alles was sie zuvor geschrieben hatten, überhaupt nicht mehr mochten. Ich denke, man darf niemals vergessen, wo man her kommt. Ich mag einige wirklich coole Bands, wie beispielsweise OMNIUM GATHERUM etc.. Ich bin mir sicher, dass es da draußen Tonnen von guten MELODIC DEATH METAL Bands gibt, die bemüht sind, die bestmögliche Musik zu machen und ich denke, dass NIGHTRAGE zu diesen Bands gehört, die sich selbst und ihrer Musik treu bleiben.

Welche Bands hauen dich momentan sprichwörtlich um?
Eher die älteren wie IRON MAIDEN, JUDAS PRIEST, OZZY oder METALLICA. Ich sehe einfach keine dieser jungen Bands, die an diese Qualität heranreichen, aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt dafür, hahaha. Ich würde wahnsinnig gerne junge, talentierte Bands sehen, die die Anerkennung und den Respekt bekommen, wie die guten alten Bands. Aber finde es eher schwierig, um ehrlich zu sein.



Ich hoffe mal, dass ich dir diese Frage stellen kann, aber du bist mit Abstand wesentlich älter als die anderen deiner Bandmitglieder. Wie ist es mit diesen "Young Guns" in einer Band zu spielen, gibt es da machmal so etwas wie einen Konflikt der Generationen?
Nicht wirklich. Ich fühle mich auch viel jünger, als ich in Wirklichkeit bin (hahaha) und auch viele meiner Freunde sind wesentlich jünger als ich. Für mich fühlt es sich eher seltsam an, Freunde gleichen Alters zu haben. Deshalb gibt es auch keine Probleme mit den anderen Bandmitgliedern. Uns alle verbindet die gleiche Energie und Leidenschaft und wenn wir zusammen Musik machen, denken wir nicht über die Dinge wie das Alter nach.

Bitte erzähle mir etwas über die Zukunft von NIGHTRAGE. Ich habe gelesen, dass ihr bald auf eine Tour durch Nordamerika geht. Habt ihr auch konkrete Pläne für einige Shows in Europa?
Ja, wir gehen zusammen mit FIREWIND und ARSIS auf eine Tour durch Nordamerika. Das Ganze startet am 09. Oktober, umfasst achtzehn Shows und wird sicherlich aufregend. Zur Zeit arbeitet unser Booker Witze von Armada Agency an einer Headline Tour durch Europa, die mit einigen sehr coolen Bands im Februar 2012 stattfinden soll. Und wir können es kaum erwarten, euch auf einer der Shows zu sehen.

Abschließend eine letzte Frage. Du bist jetzt mehr als zehn Jahre mit NIGHTRAGE aktiv, hast mehrere Alben veröffentlicht, die in der Szene angesehen und respektiert werden, hast viele Touren und mehrere große Festivals gespielt. Ist da etwas, dass du immer noch mit NIGHTRAGE erreichen willst und/ oder was ist dein größter Traum für deine musikalische Karriere?
Ich denke nicht, dass wir jemals die Dinge erreicht haben, die ich mir erträumt habe. Ich denke, dass wir immer noch mehr an uns arbeiten müssen und noch mehr Shows spielen müssen, um die Band zu werden, die ich immer sein wollte. Es ist gut, Träume zu haben, aber gleichzeitig muss man sich selbst und seine Grenzen kennen. Wir wollen mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben, jedoch immer viel an uns arbeiten, um die beste Musik zu schreiben, die wir können.
Also, ein großer Traum ist es, in der Lage zu sein, mehr Touren mit größeren Bands zu spielen, um es allen in der Band zu ermöglichen, von der Band zu leben. Aber nicht weil wir mit der Musik reich werden wollen, denn dann würden wir kläglich scheitern, sondern damit wir mehr spielen und uns noch mehr NIGHTRAGE widmen könnten.

Einige letzte Worte?
Thanks a lot for the support and the chance for an Interview with Allschools.
We hope that our German fans will dig Insidious and will emprace it. Hail to all our crazy fans out there, and I would suggest go and buy our new album Insidious, u wont regret it, and support Nightrage and melodic death metal.

Alte Kommentare

von cooles interview! 26.09.2011 16:46

cooles interview!!