Interview mit One Bullet Left

 

Hi ONE BULLET LEFT! Wer beantwortet meine Fragen?

Mario (Gesang) hier…ich versuche mich so gut es geht durch deine Fragen zu kämpfen ;-)


Erzählt bitte einmal kurz und knapp die Geschichte von OBL.

Die Geschichte ist eigentlich recht umfangreich, aber ich versuche mich kurz zu fassen. Wir lösten gerade den Proberaum (3.Stock) meiner alten Band auf, da musste ich zwangsweise an einem Proberaum vorbei, wo immer ein Mördersound aus der Bude kam. Ich klopfte da an und fragte die Jungs :“Kann man euch auch mal irgendwo live sehen ?!“ ANTWORT:“ Zur Zeit nicht, wir haben keinen Sänger!“ So lernte ich Flo (Gitarre) & Sebastian (Ex - Gitarre) kennen und eine Woche später probten wir das erste Mal zusammen. Zu der Zeit machten wir noch einen wesentlich härteren und vertrackteren Sound. Wir nannten die Band ,glaub ich, „5 Curses“. Zur gleichen Zeit hatten Flo & Sebastian noch ‚ne andere Band am Start, „One Bullet Left“, die sich mit uns dann den Raum teilte und wo die einzelnen Mitglieder oft , bei der jeweils anderen Band, bei den Proben abhingen. So lernte ich auch den Rest der Bande (Maik, Kevin & Andre) kennen. Relativ schnell hatte „One Bullet Left“ 4 Songs für eine Demo fertig und begaben sich ins Studio. Als das Instrumentale alles eingezimmert war, gab es Probleme mit den Gesangsparts von Andre. Sie fragten mich, ob ich die Songs nicht einschreien könnte…der Rest ist dann Geschichte.


Wie seid ihr eigentlich auf den Namen ONE BULLET LEFT gekommen. War es geschickt, einen Namen zu suchen, der gleich auf Metalcore schließen lässt?

Der Name bestand schon, als ich zur Band kam. Keiner hat danach mehr gefragt, ob wir den Namen noch einmal ändern sollten. Es passte einfach. Ob der Name jetzt unbedingt nach Metalcore klingt oder klingen sollte, darüber hat sich wohl kaum einer Gedanken gemacht.


Wie seid ihr mit "harter" Musik in Kontakt gekommen und wann war für euch klar, selber Bestandteil einer Band zu sein.

Flo und Maik machen ja schon seit Kindeszeiten (im Alter von 12 Jahren spielten sie das erste Mal live) zusammen Musik. Alle anderen haben auch vorher schon in Bands gespielt und mit Önder hatte ich zeitweise auch früher schon geprobt gehabt, noch lange bevor es „One Bullet Left“ überhaupt gab. Irgendwann kreuzten sich die Wege wieder und es passte auf einmal. Zum Metal selber bin ich durch meinen älteren Bruder gekommen, der wirklich eine riesige Plattensammlung hatte.


Die Foren (auch Allschools!) sind voll mit unschönen Kommentaren unter euren bisherigen Outputs. Wo liegen eurer Meinung nach die Gründe, so scharf gegen OBL zu schießen?

Ehrlich gesagt weiß ich es nicht genau. Wir haben uns öfter den Vorwurf gefallen lassen müssen Arrogant zu sein, obwohl uns keiner wirklich kannte. Auf mich hatte man es ja bei ALLSCHOOLS ganz besonders abgesehen ;-) Aber wer uns wirklich kennt und auch nur ein paar Sätze mit uns gewechselt hat, der merkt sofort, dass an diesem ganzen Quatsch nicht viel dran ist. Auch hatte man unsere EP „Invisible Fleshwounds“, trotz sehr guter Kritiken, als unnötigen Output abgetan. Hätten alle die CD gekauft und gehört gehabt, die zu dem Zeitpunkt, wenn auch nur als Trittbrettfahrer, darüber abgelästert haben, dann hätten wir sicherlich ne hübsche Summe mehr in der Bandkasse gehabt.
Manche müssen sich anscheinend einfach ihr Maul zerreisen, aus welchem Grund auch immer, und das Internet bietet diesen Leuten halt die gewisse Anonymität, um ihren Aggressionen freien Lauf zu lassen.
Wenn wir dann Ziel dieser Aggressionen sind, bitte. Ich kann damit leben. Irgendetwas scheinen wir ja trotzdem bei den Leuten zu bewegen, dass sie sich extra die Zeit nehmen und ein Kommentar zu uns abgeben müssen. Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommst du geschenkt ! ;-)


Euer Debütalbum "Armageddon Sunrise" kann überzeugen. Ihr erfindet nichts neues, macht aber diesen Schwedenstahl ala IN FLAMES gemischt mit Core überdurchschnittlich gut. Wann wollt ihr musikalisch mal einen eigenen, ausdrucksstärkeren Weg gehen?

Vielen Dank.

Ich denke mal, dass wir auf dem besten Wege dahin sind. Natürlich erfinden wir das Rad nicht neu und auch wir können gewisse Vorbilder bzw. Einflüsse nicht verleugnen, aber ich kenne auch keine andere Band, die wie OBL klingt, ob das nun positiv oder negativ ist, das sei jetzt einfach mal dahingestellt, aber natürlich befinden auch wir uns, als Band gesehen, stetig in einem Entwicklungsprozess und Album Nr.2 wird dann zeigen wo wir stehen. Wir haben uns mit „Armageddon Sunrise“ alle Möglichkeiten offen gehalten und können uns auf dem Nachfolger nun nach Herzenslust austoben.


Überzeugen kann vor allem die spielerische Leichtigkeit, mit der ihr euer Album bestückt habt. Wieviel Zeit investiert ihr in OBL?

Früher haben wir 3x die Woche geprobt, mittlerweile sind wir bei 2x angelangt. Önder und Flo bereiten oft auch schon Songs zuhause vor, nehmen auf und produzieren einzelne Songs vor, um sie uns dann präsentieren zu können. Zudem hatten wir in der letzten Zeit viel mit den Nacharbeiten fürs Album verbracht, das ist alles ungeheuer zeitaufwendig gewesen. Aber wir beginnen nun langsam mit dem Schreiben neuer Songs und dann wird auch wieder mehr Zeit in das Wesentliche gesteckt. Und live spielen wir natürlich auch noch.


Was sollte der Hörer über die Texte von "Armageddon Sunrise" wissen? Wie wichtig sind Texte überhaupt für euch?

Mut zum Positivem ! Die Texte haben schon einen gewissen Stellenwert, aber es ist natürlich nicht so, dass wir den Leuten etwas vorpredigen wollen. Wir sind nicht RATM ! Jeder sollte für sich was rausziehen können oder einfach nur Spaß haben an den Songs. Wichtig ist, dass ein Gefühl vermittelt wird. Wie oft habe ich schon ‚nen Song gehört, in dem ich kein Wort verstehe, weil ich die Sprache nicht spreche, aber einfach ne Gänsehaut kriege, weil’s einfach geil klingt.


Wie ist das Album bisher angekommen. Seid ihr zufrieden, überrascht oder enttäuscht?

Bisher sind wir mit den Reaktionen mehr als zufrieden. Es kommt supergut an und die Reviews bisher sind durchweg positiv (7 von 10 sind dann bisher die Schlechtesten, danke nochmal ;-) ), aber da geht sicherlich noch mehr und wir warten mal ab was da noch kommt. Es stehen ja auch noch einige Sachen aus. Demnächst erscheint unser Video zu „Alpha Dogs“ und wir bereiten eine weitere Clubsingle (inkl. Remixes) vor.


Wenn ihr eine Europatour bestreiten dürftet mit 3 Bands, die ihr selber aussuchen könntet, welche wären das (eine Voraussetzung: Es sollen auch mind. 300 Zuschauer pro Gig kommen!)?

Da kann ich nur für mich sprechen.
In Flames, Hatesphere & Unearth (andere wären sicherlich auch interessant, aber ich darf ja nur 3)


Folgende Worte sollten noch aufgeschrieben werden:

Album bestellen und kaufen ! Auf in den Laden ! Los ! ;-)

Alte Kommentare

von schönes interview. 17.03.2010 21:56

find ich gut, wie die fragen beantwortet wurden,auch wenn sie vielleicht noch ein bißchen zu zahm waren.