ALLSCHOOLS PRESENTS: LUCERO - ab Ende April auf Tour

 

Ende April startet die von uns präsentierte LUCERO-Tour mit den folgenden Dates:

LUCERO

30.04.2014 Berlin, Postbahnhof
01.05.2014 Hamburg, Rockcafé
02.05.2014 Köln, Underground
03.05.2014 Stuttgart, Pirate Satellite Festival
04.05.2014 München, Strom
06.05.2014 Hannover, Mephisto




Memphis. Was für ein Mythos. Da kommt die Musik her. Da kommt LUCERO her. Und das merkt man. Seit 1998 spielen die Jungs zusammen und ihre Albentitel sagen mehr über sie aus als 1000 Worte: „Tennessee“ aus dem Jahr 2002 beispielsweise, „Nobody’s Darlings“ aus dem Jahr 2005, „Rebels, Rogues & Sworn Brothers“ von 2006, oder zuletzt „Women & Work“. Seit 15 Jahren stehen LUCERO auf der Bühne und verbinden dort Country und Folk und Soul und Rock’n’Roll und Punk und Schweiß und Lautstärke. Die Band kommt auf 150 bis 200 Auftritte pro Jahr und ist damit mehr unterwegs als Zuhause. Das macht den präzisen Live-Sound aus. Und sie verkörpert den typischen Südstaaten-Sound wie nur wenige andere. Da trifft Stax auf Sun Records, Sam and Dave auf Elvis Presley, Johnny Cash auf Booker T. Memphis eben. Und tatsächlich sehen sich LUCERO selbst als ein Teil davon: „Having a band in Memphis puts you in a tradition“, sagt Frontmann Ben Nichols, „we started at punk rock shows, not necessarily playing punk rock, but coming from the outside, from a bohemian place.“ So ist das heute noch, auch wenn sich über die Jahre die musikalischen Stilmittel vervielfältigt haben, Bläser dazugekommen sind, Steel Guitars, Gospelchöre und vieles mehr. Aber im Grunde genommen sind LUCERO immer noch das, was sie von Anfang an waren: eine Band aus Memphis. Und das ist mehr als fast alle anderen von sich behaupten können. Schon im letzten September begeisterten sie als Support von Frank Turner & The Sleeping Souls. Im kommenden Frühjahr sind die Jungs nun zurück und präsentieren neues Material.