AS I LAY DYING - Weiterer Song online

 

AS I LAY DYING haben ein 3 1/2 minütiges Sample zum Song "Parallels" online gestellt. Ihr findet den Track HIER.

Alte Kommentare

von Pedda 27.04.2010 12:48

Hmm hört sich nicht schlecht an. Aber was neues ist es irgendwie auch nicht wirklich. Mal abwarten wie das gesamte Album wird.

von MisterBeast 27.04.2010 13:40

klingt ja echt ganz gut, meiner meinung nach nur nicht mehr wirklich nach aild! klar, die gitarrenläufe gehen gewohnt melodisch nach vorne, aber sie übertreibens mit dem klargesang, der zudem dermaßen nach dem atreyu-drummer klingt, dass man sich fragen muss, warum sich eine einstige "pionierband" das letzte bisschen geschmackseigene butter selbst vom brot nimmt...

von Shit 28.04.2010 08:36

Klingt viel besser, als das Sampleteil was sie als erstes online gestellt haben.

von Oh Gott.. 28.04.2010 11:18

...wann ist das mit diesen elendig getriggerten Drums endlich wieder vorbei ? Kids, lasst euch nicht verarschen...das hier ist steril gedrehte, totkomprimierte, Pro Tools Mucke ! P.S. und Kinderschokolade ist auch NICHT gesund

von Tobe 28.04.2010 12:10

dann zähl mal spontan 10 bands auf die nicht triggern......................

von Genau das.... 28.04.2010 13:25

...meine ich doch ! Ist das nicht grausam ? Wäre doch schön, wenn grade so`ne Metalcore Speerspitze sich mal auf ihre allzuoft herbeizitierten Wurzeln besinnt und den Anfang macht. Unsere Ohren werden umerzogen. Nix mehr analog, lebendig und authentisch...tok tok tok is angesagt. Kann ich echt nicht mehr ernst nehmen, den Kram. R.I.P.

von Tobe 28.04.2010 16:26

bin ich im prinzip deiner meinung. allerdings ists grad im metalcore so dass ein grossteil einfach von so nem "fetten" sound abhängig ist... und die umerziehung der ohren, naja, da muss jeder selber aufpassen ;-) merk ich immer wieder in meinem umfeld, da heissts bei manchen immer gleich "boah wasn das für ne scheiss band, klingt gar nicht fett" usw

von twin 28.04.2010 17:18

am geilsten ist sowieso der sound der drumms auf der litany scheibe.auch der sound der dies irae scheiben war absolut bahnbrechend und nicht so hammer aufrdinglich wie die heutigen produktionen. aber kann sich jemand zb. the red shore ohne diesen mörder sound vorstellen??? was wäre dass belanglos!!!

von Ray 29.04.2010 07:31

Das selbe gilt wohl auch für Bands wie Suffokate.Die würden ohne dicken Sound wohl lang nicht so viel Durschlagskraft haben.

von iamian 29.04.2010 07:53

@Ray: :D zwei dumme, ein gedanke... genau dasselbe hab ich auch gerade gedacht. hör dir mal oakland an und dann no mercy, no forgiveness. oder besser umgekehrt... ich mein ich feier suffokate mittlerweile hart ab, aber primär wegen dem dicken sound. was aber nicht heisst, dass mir das bei musik am wichtigsten ist. aber es scheint so dass moderner deathcore NUR davon lebt...

von Recht habt ihr... 29.04.2010 10:45

...die Tendenz schein in jedem Fall "weg vom Drumkit, ran an den Rechner" zu gehen. Wenn man sich den Kram live gibt, ist es häufig der totale Matsch und untight wie hulle. Wobei das beim Metal und Deathcore leider auch für 90% der Doppelgitarrenfraktionen gilt. Aber hey...die Kids kaufen den Scheiss und feiern sich selber und die Bands live so dermassen ab, dass es eh kaum einer mitkriegt. Wichtig ist doch nur, dass ich als Konzertbesucher das richtige Shirt anhab und meine Mitbrüllparts auswendig kann....

von twin 29.04.2010 18:00

word!!!

von Tobe 29.04.2010 18:06

"...and the drums will be so fast that only computers can listen to them..." haha... ihr habt recht. allerdings würd ich nicht sagen dass im metal generell 90% matsch und untight ist.

von twin 29.04.2010 18:35

and the vocals will sound like farts^^

von Tobe 29.04.2010 19:54

ha, erwischt ;-)

von twin 29.04.2010 19:56

jap^^

von Super Cop 02.05.2010 21:37

Aber es stimmt schon mit dem Triggern. Teilweiße klingen die Drums einfach nurnoch künstlich. ABER es klingt eben auch fett. Metalcore, Deathcore was auch immer ...mit seinen Breakdowns und Rythmen... das muss einfach bombentight klingen und mit ordentlich Attack und Druck daherkommen. Da kann der Breakdown noch so geil sein... wenn aber diese Dinge nicht gegeben sind klingst einfach nur arschig. Zu AILD ... genau so scheiße wie das "Oceans" pseudo trash-metal-core der einfach nur eintönig und seelenlos klingt. Kann denen echt nichtsmehr abgewinnen

von Ray 04.05.2010 15:14

Komplettes Album ist übrigens mittlerweile online. Also überraschender Weise gefällt es mir bis jetzt besser als die anderen AILD-Alben. Sind irgendwie schneller und härter geworden.