BOYSETSFIRE: Reunion-Show am 05. Dezember im Berliner Velodrom

 

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: BOYSETSFIRE haben verkündet, dass sie am 05. Dezember in Berlin eine Reunion-Show spielen Die Meldung lief über ihre offizielle Facebook-Page. Details folgen.

We were a band for over a decade. We decided that we wanted to try different things with our lives. So we stopped playing music together. It wasn’t Noel/Liam Gallagher ugly; we parted as friends and we generally see or talk to each other all the time.I think we underestimated how much we would miss it. The communion, t...he intensity, the genuine outpouring of emotion- it just doesn’t exist for us without BoySetsFire.

UPDATE: Die Show wird im Rahmen der T-Mobile Extreme Playgrounds mit PANIC AT THE DISCO im Berliner Velodrom stattfinden.

UPDATE 2: Wir werden Karten für die Show verlosen. Mehr dazu in Kürze.

Alte Kommentare

von Fabian 05.10.2010 07:01

Post weg? Naja nochmal: Weiß wie gesagt nicht ob's so förderlich für die Band ist aber gefreut wird sich natürlich trotzdem.

von alex 05.10.2010 08:56

auch wenn ich auf diesen ganzen reunion-quatsch nicht stehe - ich finds super!aber nur die show in berlin wäre schon suboptimal für die anreise.. naja abwarten

von wrp 05.10.2010 09:19

eigentlich mag ich auch keine reunions... aber hier geht mir mächtig einer ab. wie geil ist das denn? mal sehen, ob's nur live-shows werden oder auch neue sachen kommen

von TheGrotesque 05.10.2010 09:23

armutszeugnis einer ehemals großartigen band!

von Marv 05.10.2010 09:31

einfach nur gut! Freu mich wien kleines Kind an Weihnachten :)

von Alex G. 05.10.2010 09:39

Ich muss The Grotesque da leider zustimmen. Finde das eigentlich absolut nicht begeisterungswürdig. Ich weiß nichtmal aus welchem Grund, das jetzt passieren sollte. Haben doch damals alles gesagt, was gesagt werden musste, haben ihre politische Ideologie hinten angestellt und sich absolut der Masse hingegeben. Ist der Hass jetzt wieder da? Was soll das? Lieber alles beim Alten belassen und auf ein paar wirklich tolle Releases und zwei weniger tolle Scheiben zurückblicken. Naja, is meine Meinung, muss man nicht teilen :)

von finn 05.10.2010 09:59

vielleicht spielen sie auf der weihnachtsfeier von "die linke"!

von abc 05.10.2010 10:04

onoez ich bin zwar auch gespalten was die reunion angeht aber das konzert hätte ich mir auf jeden fall gegebn. nur bin ich zu der zeit nicht in deutschland und das suckt grad hawt :(

von wrp 05.10.2010 10:24

Gut, Grotesque kann man ignorieren. Der ist ja der Statler und Waldorf der Seite hier. @Alex: klar, deine Meinung. Seh ich ein ;) Aber ich find's ok. Sie sagen ja: wir wollten was anderes ausprobieren. Haben jetzt aber wieder Bock. Solange da nicht irgendwelche Mitglieder ungefragt ausgetauscht werden und es auch neue Releases gibt und nicht nur Live-Shows um mit den alten Hits Kohle zu machen, find ich das ok. Ich werd auf jeden Fall im Dezember am Start sein

von wario 05.10.2010 10:31

Yippie Kay Yay, Motherfucker! Where´s your anger where´s your fucking rage!!!

von psylopils 05.10.2010 10:43

grundsätzlich stimme ich der masse hier zu die sagt: reunions sind scheiße. wenns aber darum geht, dass eine meiner lieblingsband wieder da ist, freue ich mich, alle alben fand ich klasse und die "abschiedsshows" waren auch von der intensivität sehr hoch.. vielleicht wollen sie ja noch nach köln kommen!?

von Reunion-Hasser 05.10.2010 11:04

Man versteht das Argument der Band aber irgendwie klingt das für mich nach dem Suchtfaktor Bühne und dem damit verbundenen Ruhm (auch wenn die Band natürlich nie wirklich Starallüren zeigte, schon klar!) Jetzt fehlen nur noch At The Drive In und Refused (die ziehen wenigstens konsequent ihre ANTI-REUNION-Attitüde durch)! Kann man jetzt abfeiern oder einfach ignorieren...

von s-vä-n 05.10.2010 11:16

die ganzen reunions zeigen doch eigentlich nur wie viele bands zu früh die ach so koole "die young, wir lösen uns auf bevor es zu spät ist" karte spielen... manchmal macht es einfach sinn die dinge mal bisschen ruhen zu lassen und nicht voller pathos mit pauken und trompeten das schiff in einer herzergreifenden abschiedstour zu versenken.

von genau s-vä-n! 05.10.2010 12:26

und deshalb hoffe ich, dass zumindest HH die eier haben, nicht zurückzukommen. auch wenn es im geldbeutel juckt. und genau das ist der grund, warum ich diese reunions scheiße finde: keine band gibt zu, dass es nur wegen der kohle bzw. des aufmerksamkeitsmangels gemacht wird

von Die Bubis 05.10.2010 12:27

...sollten sich bei der nächsten Olympiade mal versuchen. Im Rückwärtsrudern !!! Ätzend, diese Reunion Scheisse. Das ist wie bei 15jährigen Kiddies ...ich mach schluss...nee, doch nicht...ich mach schluss....nee, doch nicht...ach ich lieb dich doch ! Was ne Hundescheisse.... Inkonsequent und unehrlich. Die kriegen keinen einzigen Cent von mir für diese Farce !

von noch ne reunion?! 05.10.2010 13:08

refused ftw!

von Andy 05.10.2010 13:12

Puh, schwierig schwierig... Eigentlich kann man eh nur abwarten und schauen was sich daraus entwickelt. Entweder sie haben noch die Wut und die Emotionen die sie live so groß gemacht haben oder eben nicht. Jetzt meckern hat meiner Meinung nach nicht viel Sinn. Das Reunion-Konzert von youth of today letztens in Essen war irgendwie eher enttäuschend. Gorilla Biscuits hingegen haben mich damals extrem überzeugt. Deswegen abwarten und Tee trinken. Weiß denn jemand wo die in Berlin spielen werden? Ich mein wenns ne große Bühne mit Absperrung und Security-Deppen wird, spar ich mir die Reise auf jeden Fall^^

von RayP 05.10.2010 13:19

Die spielen bei den Telekom Playgrounds im Velodrom. Wie grausig.

von wrp 05.10.2010 13:57

@RayP: Quelle?

von RayP 05.10.2010 14:07

Offizieller Newsletter mit anhängender Pressemitteilung von Telekom Extreme Playgrounds bzw. der zuständigen PR-Agentur. Auf der Seite steht aber noch nix, hab gerade gesehen. Müsste aber ja bald kommen.

von RayP 05.10.2010 14:08

Auf dem Flyer stehen sie schon.... http://www.myspace.com/telekom-playgrounds

von gniwerj 05.10.2010 14:20

ihr könnt's nicht sehen, aber ich grinse:) feine sache. jedeR hat 'ne "2. chance" verdient:)

von donnie 05.10.2010 14:23

Ich weiß gar nicht warum sich manche Leute über eine reunion aufregen. Die haben zwar gesagt, dass es vorbei ist, aber mein Gott was solls. Ja, ich denke die haben einfach wieder lust zu spielen und glaube auch, das Geld eine Rolle spielen wird. Den schließlich müssen die Jungs auch am Ende des Monats zu sehe, das sie ihre Rechnungen bezahlen. Und wenn du Geld verdienen kannst, indem du mit Freunden um die Welt reist und auf der Bühne stehst, warum nicht. Freut euch einfach, einer der besten live Bands einfach noch einmal oder mehrmals zu sehen.

von wumpe 05.10.2010 14:26

@ Finn: :D:D:D Der war saugut ! :D

von Raphael 05.10.2010 14:44

das mit den t-mobile extreme playgrounds stimmt. der vorwurf von wegen reunion wg. geld kann also gerne nochmal erhoben werden..

von wrp 05.10.2010 14:49

@RayP: Danke für die Info. Also kann verstehen, wenn man denen das jetzt vorwirft. Ich find's ok. Wie gesagt: haben nie was von "nie wieder" gesagt. Telekom-Kram ist natürlich jetzt zwiespältig. Aber letztendlich sind alle Festivals von irgendwelchem Sponsoren präsentiert... Und ich denke die Reihenfolge war auch eher: "wir machen wieder Mucke. wo können wir auftreten? hier, habt ihr nicht bock..." als "hier, wir geben euch geld, damit ihr euch wieder zusammentut und bei uns auftretet" ;) na ja, wer meint, das jetzt verteufeln zu müssen: nur zu. mir geht immer noch einer ab!

von Alex G. 05.10.2010 14:49

Ich sag ja, die eigene bandinterne Ideologie komplett über Board geworfen. Bitterer Beigeschmack für mich.

von RayP 05.10.2010 15:00

Seh ich genauso. Ist auch vollkommen okay wenn die Jungs da auftreten, man muss ja nicht hingehen. Aber wenn schon ne Reunion einer Band mit ihrer Vergangenheit, dann kann man durchaus anders auf der Bildfläche auftauchen.

von Alex G. 05.10.2010 15:02

Ich schließe auch nicht aus, dass ich mir die Band, sollte sie hier in Köln in der Gegend sein, anschauen werde. Das werde ich sogar definitiv machen. Aber halt eben nicht in so nem Rahmen

von RayP 05.10.2010 15:06

Ich hoffe ja noch aufs Groezrock 2011. Aber von mir aus auch sehr gern im Underground.

von Tophi 05.10.2010 16:04

da ergibt dann auch die Auflösung von The Casting Out Sinn. also die Kritik hin oder her, ich denke, dass sich im Dezember zeigen wird, ob diese Re- Union wirklich die richtige Entscheidung war, wenn man sieht, ob die kommenden Shows an die letzten Shows anknüpfen können.

von Kolben 05.10.2010 18:09

ich feier es ab!!! ich find es geil!! scheiss egal ob es wegen der Kohle ist scheiss egal warum sie es machen, hauptsache ich kann BOYSETSFIRE wieder live in concert sehen!

von xmbx 05.10.2010 18:31

finds mehr als albern muss ich sagen! hab boy sets fire gesehen als sie das erste mal in deutschland waren, damals haben sie im Underground 2 gespielt! es war eine der emotions geladensten shows die ich jeh gesehen habe, auch wenn nathan damals noch genau soviel geredet wie gesungen hat war dieser abend der hammer! wenige jahre später waren sie mit after the eulogy wieder am start in deutschland und haben das bürghaus ehrenfeld ausverkauft und wegen der großen nachfrage am selben abend noch eine show in dem laden gespielt!!! auch das war wahnsinn!!!! habe die band danch eigentlich auf jeder tour in deutschland gesehen und musste feststellen das sie immer mehr ihren flair und ihre ideale verloren haben!!!! fand das aufhören persönlich eine lang überfällige konsequenz!!!!! dies ist doch grade mal 3 jahre oder so her, ich mein wenn man nach 7,8,9 oder 10 jahren sagt "ey wir ham noch mal bock auf den alten kram" ist es zwar bedenklich aber irgendwo okay. hierbei denke ich ist es ne kohle geschichte, the casting out sind/waren ja mehr so b-promis obwohl sie sich genau angehört haben wie die letzten beiden bsf alben.... und im gegenzug wird sich wenn es denn ein neues bsf album geben wird, dieses anhören wie the casting out...wird sich nur unter dem anderen namen 1000x so gut verkaufen.... schade um die tollen ersten platten!!!!!

von alter mann 05.10.2010 21:45

teile xbmx meinung vollstens, und war damals auch im ug2 sowie im bürgerhaus ehrenfeld ... danach gings doch nur bergab. refused sind abgetreten als es am schönsten war und ich werde sie bis zu meinem ableben abfeiern. boysetsfire haben, meiner meinung nach, ihr gesamtwerk durch alles was nach after the eulogy kam kaputt gemacht. wenn ich nur an dieses letzte album denke mit den bläsern und so ... finds traurig, waren mal meine helden.

von Lollo 05.10.2010 22:22

...ist auch ein alter Mann. und schließt sich seinen Vorrednern an. Ehrenfeld war grandios! Und dann auch noch mit Engrave und Ambrose, soweit ich mich richtig erinnere... Super!BSF 2-mal an einem Abend mit 2 großartigen Auftritten hintereinander! Ich habe damals der Tomorrow come Today sehr viele Anläufe gegeben um sie irgendwann doch mal gut zu finden. Es hat nicht funktioniert! Ich wollte es irgendwie nie wahr haben, dass BSF schlecht sein können, aber diese Platte ist einfach nicht gut... Misery Index war zwar wieder einen Tick besser, aber nein, die Entwicklung dieser Band ging steil bergab. So leid es mir tut, ernst nehmen kann ich sie leider nicht mehr so ganz! Klar, Spaß an der Musik mag noch da sein! Die Wut und jegliche andere Emotion ist jedoch irgendwo auf der Strecke geblieben! Schade! Zu spät aufgelöst, zu früh eine Reunion gestartet! Und dann noch diese Veranstaltung als erstes Konzert wählen. Glaubwürdigkeit ade...

von Scythe 05.10.2010 22:47

Das Ding ist, dass die Leute, die immer schnell dabei sind, "sellout!" zu schreien und hinter jeder Reunion sofort nur die Gier zu wittern, in den meisten Fällen moralische/ideologische Maßstäbe anlegen und einfordern, denen sie selber in 99,9% der Fälle nicht entsprechen. Arm.

von strong 05.10.2010 23:14

scythe hat recht. Die meisten Vorredner sind Versager.

von Horsti 06.10.2010 00:15

Nathan Gray ist sich auch für nichts zu schade, erst der Auftritt bei GZSZ(!) mit The Casting Out und nun das. Früher war alles besser.

von finn 06.10.2010 09:44

früher waren wir auch noch jung.

von früher ... 06.10.2010 09:50

hat man sich über sowas gefreut :)

von Aber früher.. 06.10.2010 10:07

...hamse auch Adi H. aus Ö zugejubelt. Heute weiss man's halt besser ! :-)

von MOSELLICA 06.10.2010 10:12

Band braucht Geld! Wenn ihr Kohle braucht geht ihr arbeiten. So machen das die Jungs auch! Alles absolut nachvollziehbar. btw: Jeder ist käuflich,jeder!!!

von @Scythe 06.10.2010 10:53

die band hat immer eine kritische auseinandersetzung gefordert. eine reunion ist die sache der band, völlig klar. aber BOYSETSFIRE sind immer mehr gewesen, nein, wollten immer mehr sein als nur eine band. sie waren und sind für viele stellvertretend eine einstellung. daher ist es völlig legitim, sich mit dieser reunion kritisch auseinanderzusetzen. und sich nach dem ganzen brimborium vor drei jahren jetzt schon wieder zusammenzuraufen lässt in der tat den verdacht zu, dass es sich hier NICHT um eine aufkommendes lodern handelt, sondern wohl eher um monetäre (was völlig ok ist!) interessen geht. damit ist die band aber für mich gestorben.

von Andy 06.10.2010 11:18

Also dass sie aufm Extreme Playgrounds spielen find ich ja dann doch eher mies... haben sie 2007 soweit ich weiß auch schon gemacht, deswegen kommts nicht so überraschend, aber wenn ich jetzt noch so nen Namen wie "Panic at the disco" lese, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mir den Weg nach Berlin sparen werde... Egal ob man panic at the disco mag oder nicht, man wird wohl zugeben müssen, dass das einfach net passt:D naja, dann hoffe ich auch mal weiter auf ne vllt etwas kleinere show in der Gegend Köln. peace

von gniwerj 06.10.2010 12:23

@ Andy: wobei bsf schon mehr als einmal mit bands gespielt haben, die "einfach nicht passten". geschmacksache... und dass sie auf'm extreme playgrounds spielen mag der ein oder andere hier vielleicht "verwerflich" finden. dem könnt mensch jetzt allerdings locker entgegenhalten dass auf größeren festivals zu spielen (RaR) in kommerzieller hinsicht nicht minder "verwerflich" wäre. und wer der hier meckernden war - ehrlich - noch nie auf'm großen festival?;) abgesehen davon ham bsf nie 'n heel daraus gemacht, dass es für sie nix schöneres gibt als mit seinem hobby den lebensunterhalt zu bestreiten und 'ne möglichst große masse an menschen zu erreichen. cheers

von Ich mag mich irren... 06.10.2010 15:35

...aber war es nicht auch früher schon so: alleine von der Band haben die Jungs von BoySetsFire doch nie vollends leben können? Einer der Gitarristen ist doch beim nötigen "dazuverdienen" aufm Bau vom Dach gefallen und hat sich die Gräten gebrochen. Glaube, finanzieller Reichtum sieht anders aus...

von gniwerj 06.10.2010 17:14

@direkt über mir: word! das kommt noch hinzu

von SmackinIsaiah 06.10.2010 18:00

@Reunion-Hasser: naja At The Drive-In sind glaube ich garnicht mal so Anti gegenüber einer Reunion eingestellt. Cedric meinte mal, es sich gut vorstellen zu können, mal wieder mit seiner alten Band aufzutreten. Die Lust dazu wäre zumindest bei ihm vorhanden. (ob das Finanzielle da ein Beweggrund wäre, bin ich mir auch nicht unbedingt sicher, da er mit The Mars Volta ja mindestens genauso erfolgreich ist, oder?)

von roflcore 06.10.2010 18:39

reunion hin oder her, mittlerweile heißt das ja bei keiner band mehr das endgültige aus. ich habs die ganze zeit gehofft, dass die jungs nochmal wieder kommen. die sind einfach nur großartig.

von roflcore 06.10.2010 18:40

reunion hin oder her, mittlerweile heißt das ja bei keiner band mehr das endgültige aus. ich habs die ganze zeit gehofft, dass die jungs nochmal wieder kommen. die sind einfach nur großartig.

von Andy 07.10.2010 12:56

@ gniwerj: Mh, vllt hab ich mich nen bissel falsch ausgedrückt oder du hast mich falsch verstanden. Ich finde es keinesfalls verwerflich, dass sie auf diesem Festival spielen, da ich mir auch nicht vorstellen kann, dass die Jungs von bsf irgendwann mal im Geld geschwommen sind:) Aber ich komme halt aus dem Ruhrgebiet... für ne coole kleinere show wäre ich vllt nach Berlin gefahren, aber halt nicht für nen Festival was vermutlich net gerade günstig ist und wo sonst wahrscheinlich recht viele Bands spielen die net mein Ding sind. Keine Angst, ich bin nicht so nen "Allet Kommerz"-Schreier:D peace

von simtz 08.10.2010 15:34

förderlich für die band? sie machen das, weil sie gern eine band sind und spielen, nicht weil sie die band "fördern" wollen, oder weiterbringen, verbessern etc. das ist quatsch

von gniwerj 25.12.2010 17:59

war jetzt eigentlich irgendwer da und könnte mal 'n kleinen überblick geben wie's war? oder vllt. sogar pics? wär doch super:)

von masterluke 26.12.2010 17:33

Kurzes Statement aus meiner Sicht: Wir sind Samstagmorgen aus Zürich nach TXL geflogen. In der Hauptstadt unseres grossen Nachbars warn wir noch nie, also gabs 1 1/2 Tage Sightseeing. Die Stadt hat mich echt umgehaun' und bin nur widerwillig in unser Dorf Zürich zurückgekehrt. Egal, zur Show: Vom Event (T-Mobile irgendwas) selber hab ich nicht viel mitgekriegt, denn wir sind erst gegen 19.00 Uhr eingetroffen. Wir sind einmal um das Velodrom rum gelaufen, weil wir irgendwie den Eingang verfehlt hatten. Die Halle war schmucke und alles gut organisiert. Panic! at the Disco waren ok, ich mochte das Debutalbum. Wir haben sie uns bequem aus den Sitzreihen reingezogen. Meine Kumpels kannten sie gar nicht und meinten sie wären Schrott. Die Teeniegirls hatten jedoch ihren Spass, so wie ich das von der Videoleinwand erkennen konnte. Nach einer Überdosis Currywurst, Berliner Kindl und den letzten Finals der Skate- und BMX-Fritzen gings dann eeeendlich mit BSF los. Als opener gabs gleich mal after the eulogy um ein bisschen Stimmung zu machen, was eigentlich auch gut gelang. Danach folgte ein guter Mix aus neuem und alten, von Hits bis zu den heimlichen Favoriten war eigentlich alles mit dabei. Wir waren jedoch der Ansicht, dass es eher die „undergroundingen“ Songs den Grossteil der Setlist ausmachten, oder zumindest mehr als gewohnt. Aber das war nur Gefühlt, andere würden sicherlich dementieren. BSF spielte ca. 1 Stunde und was drüber. Ja sogar eine Zugabe von 2 Songs gab es! Nathan meinte dann auch, sie könnten nicht mehr Songs spielen, da sie schon hart für diese Show geprobt hätten um alles hinzukriegen (Anm. Der Sound war ok, habe keine grossen Verspieler wahrnehmen können, abgemischt so mittelmässig, Halle war auch nicht ideal) Danach kündigte er noch eine Sommertour an und aus war der Zauber. Was bleibt? Meiner Meinung eine gelungene Reunion-Show mit einer Crowd die mittelmässig bis gut drauf war. Ob dieser Event der Richtige gewesen ist, darüber könnte man lange diskutieren, aber ich denke bezüglich ökonomischer Überlegungen für BSF eine sichere Anlage. An dieser Stelle einen Gruss nach Berlin, wir hatten tolle 3 Tage bei Euch. Mögen Steuerdaten-CD’s und EU-Beitrittsstreitigkeiten keinen imaginären Mauern zwischen uns ziehn.

von beale 26.12.2010 17:48

wtf? zugabe bei bsf?

von gniwerj 29.12.2010 11:45

is doch'n netter überblick. danke masterluke