GWAR - Attacke am 26. November

 

Nach dem „Lust In Space“ Album melden sich die Thrash-Punk-Horror-Aliens GWAR mit dem neuen Album „Bloody Pit Of Horror“ am 26.11.2010 via AFM Records zurück.

Aber noch beherrscht die Band nicht die ganze Welt. Doch trotz ausgedehnter Live-Aktivitäten wurde innerhalb eines Jahres eine neue Waffe geschmiedet. Diese Waffe hört auf den alles sagenden Namen „Bloody Pit Of Horror“. Eingeleitet wird die neue Schandtat durch ein 4-teiliges Titel-Epos. Und auch die folgenden Titel wie „Tick-Tits“, „Hail, Genocide!“ oder „KZ Necromancer“ bieten alles was man von GWARkennt und erwartet - frei nach Wikipedia:
Fäkalsprache, Sadomasochismus, Nekrophilie, Pädophilie, Paraphilie, Sodomie, Feuerspucken, heidnischen Ritualen, Satanismus, Hinrichtungen, Kämpfen, Foltern, Vergewaltigungen, Rassismus, antichristlichem Verhalten, Selbstmord, Drogenkonsum, Alkoholismus und anderen kontroversen, politischen und moralisch umstrittenen Themen.

Mehr muss nicht gesagt werden. Die Menschheit wird vernichtet werden in einem„Bloody Pit Of Horror“!