LINKIN PARK veröffentlichen Live CD/DVD

 

Welch Überraschung. LINKIN PARK gehen ihren Weg weiterhin konstant und veröffentlichen, wie nach jedem regulären Studioalbum, einen Aufguss in Form eines Remix bzw. Live Albums. Diesmal werden die nimmersatten Fans mit einer Live CD/DVD beglückt die Ende November in die Läden kommen soll.
Und weil es so lustig ist, anbei nochmal die Diskographie von LINKIN PARK:

2001 - Hybrid Theory
2002 - Reanimation (Remix Album)
2003 - Meteora
2003 - Live in Texas (Live CD/DVD)
2004 - Collision Course (Quasi Remix Album mit Jay Z.)
2007 - Minutes to Midnight
2008 - Road to Revolution (Live CD/DVD)

Na dann.

Alte Kommentare

von völlig... 15.10.2008 14:25

...unprofessionell geschrieben. auch wenn ich linkin park nicht mag.

von völlig... 15.10.2008 14:27

...richtig geschrieben. auch wenn ich linkin park mag

von Horsti 15.10.2008 22:10

Ist halt noch immer voll total cool über LP herzuziehen. Naja, wer's braucht

von jonas 15.10.2008 22:34

LP is super.. aber das is wirklich peinlich..

von Raphael 16.10.2008 01:31

Ich ziehe nicht über LP her. Im Gegenteil. Die Band ist mir völlig egal. Trotzdem ist diese Veröffentlichungspolitik wohl eher daneben.

von odb 16.10.2008 01:47

wieso regst du dich dann nicht über die veröffentlichspolitik von sagen wir mal...fall out boy auf?! ist eine genauso mainstream-orientierte band,nur ohne remixe.wenn es dich nicht interessiert schreib einfach nichts.besser für alle

von Killswitch Engage 16.10.2008 09:31

So gut das Debut dieser Band auch war, ihre Veröffentlichungspolitik ist einfach nur lächerlich ! Finde ich auch völlig in Ordnung, dass darüber mal geschrieben wird und auf die Geldmacherrei hingewiesen wird.

von FKK 16.10.2008 09:33

lächerlich sind doch nur die Leue (und das in Anführungszeichen bitte), die sich solche Alben zulegen. Ich meine die "Live in Texas" ist nicht wirklich live, die Remix-Geschichte völlig gähn

von blake schwarzenbach 16.10.2008 11:46

schon mal was von einer legitimation von unten gehört? solange die fans solche alben kaufen ist das grund genug sie rauszubringen. so eine aktion kann auch folgendermaßen gelesen werden: absolute fanverbundenheit. denkt doch auch mal in anderen kategorien.

von benno_k 16.10.2008 12:02

wenn man es so sehen will. ich, und das gilt nur für mich, bin überhaupt kein fan von live cds. würde ich mir nie kaufen, geschweige denn anhören. dennoch gelten zumindest wenn man sich mal mit manchen labelmenschen unterhält, best offs und live alben eher als füller und einfache verdienstmöglichkeit bei geringem risiko (wenn die band bekannt genug ist).

von FKK 16.10.2008 12:10

richtige Live-Alben sind ja noch relativ akzeptabel, aber die "Live in Texas" ist so klinisch, dass es sich eher wie eine Studioplatte anhört. Aber wer es mag

von Killswitch Engage 16.10.2008 15:42

Fanverbundenheit ? Wohl eher Fanabzocke ! Ich habe mir damals aus dem WDR Rockpalast den kompletten Gig vom Rock am Ring 2004 mitgeschnitten. 75 Minuten lang, dazu mit (im Gegensatz zu Live in Texas) amtlichen Live-Sound, und das Ganze für 0 € ! Ein Wunder, dass der Gig überhaupt komplett für das Fernsehen freigegeben wurde. Wer die Geldmachereich des Labels unterstützt, ist selbst schuld.

von mucku 16.10.2008 17:45

es wird keiner gezwungen sich das ding zu kaufen...

von odb 16.10.2008 20:07

was eine tiefgründige diskussion mal wieder