MACHINEMADE GOD und Sänger Flo trennen sich

 

Nach fünf Jahren gehen MACHINEMADE GOD und ihr Frontmann Florian „Flow“ Velten von nun an getrennte Wege.

Flo: „Das war die bisher härteste Entscheidung meines Lebens. Es fiel mir sehr schwer, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass ich aufgegeben habe, was diese Band angeht. Es gibt viele Gründe, die mich an diesem Punkt brachten. Ich möchte hier jedoch nicht andere für den Ärger, den wir in und mit der Band hatten, verantwortlich machen, oder schlecht über irgendjemanden reden. Stattdessen möchte ich mich bei allen für die tolle Zeit bedanken, die ich in dieser Band hatte. Mein Dank geht an alle, die ich kennen gelernt habe, an die Plätze, die ich nur dank unserer Musik gesehen habe. Danke an alle, die uns unterstützt haben, zu unseren Shows gekommen sind, unser Zeugs gekauft haben, uns gebucht haben, uns promotet haben. Danke an alle Bands, mit denen wir die Bühne teilen durften und an alle bei Metal Blade Records für die Chance, Teil der MB-Familie gewesen sein zu dürfen, und für die tolle Arbeit, die sie für uns gemacht haben. Wir sehen uns.“

Die Band gab folgendes Statement ab: “Heute ist ein trauriger Tag für alle MMG-Fans da draußen. Wir sind sehr traurig, verkünden zu müssen, dass Sänger Flo uns aus diversen Problemen personeller und familiärer Natur verlässt. Momentan sieht er keinen Weg, mit uns weitermachen zu können, was wir sehr bedauern. Wir müssen seine Entscheidung akzeptieren und respektieren. Mit ihm zusammen haben wir großartige Alben eingespielt und unvergessliche Shows erlebt. Wir hatten eine großartige Zeit miteinander. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft. Danke, Flo!
Wir werden dennoch mit unserer Arbeit an neuen Songs fortfahren. Wer die neue Stimme und das neue Gesicht der Band wird, ist noch nicht entschieden, aber ihr könnt euch auf ein neues Album nächstes Jahr freuen. Momentan testen wir gerade potentielle Nachfolger. Wenn du denkst, dass du der richtige für uns bist, in Nordrhein-Westfalen wohnst und erfahren genug bist, kontaktiere uns bitte. Danke an alle, die uns bisher unterstützt haben und es auch weiterhin tun werden!”