SUCKS N SUMMER - Erste Bestätigungen

 

Bei Line-Up zum SUCKS N SUMMER Festival gibt es einen Termin und die ersten Bestätigungen.


Es geht in die nächste Runde. 2012 wird es das Sucks'n'Summer Festival wieder geben, aber an einem neuen Datum.
Das Festival wird Anfang Juni (07.-09.Juni 2012) stattfinden. Wir freuen uns, Euch die ersten Bands zu präsentieren.
Mit dabei sind die New York Hardcore Veteranen von MADBALL. Außerdem sind die deutschen Punk-Hardcore Legenden von Spermbirds am Start. Als Highlight können wir sagen, das mit UP FRONT die New York Hardcore Pioniere, eine Exklusivshow in Europa spielen werden.

Madball
Up Front
Spermbirds
Integrity
Born From Pain
Death Before Dishonor
Spudmonsters
Bitter Verses

Alte Kommentare

von beale 25.11.2011 11:29

ganz schlimmes festival. egal welche bands spielen.

von Ede 25.11.2011 13:04

"NYHC Pioniere".Up front waren doch auch schon die zweite Welle wenn nicht sogar die Dritte.

von sten 25.11.2011 15:16

Wieso ist das ein "ganz schlimmes Festival"? Ich war noch nie da, die Frage ist ernst gemeint. Ich meine, mir ist klar, dass das wohl eine dieser Veranstaltungen ist, bei denen Dinge wie Nikotin, Alkohol, Sex und vermutlich alles was Spaß macht unter weiten Teilen der Besucher untersagt ist. Ich habe auch gehört, dass man das Festivalgelände nur betreten darf, wenn man die unbemalten Stellen am Körper an einer Hand abzählen kann =) Aber mal im Ernst, was macht die Veranstaltung so beschissen? Also zumindest das Line Up in diesem Jahr sah doch gar nicht so schlecht aus..

von beale 25.11.2011 16:16

Ich war dieses Jahr dort, weil das Lineup wie du schon gesagt hast echt gut war (bis auf ein paar Ausnahmen...). Aber das beste Lineup ist einfach verschenkt, wenn Publikum und Orga derartig beschissen sind, wie auf diesem Festival. Stellvertretend mal der Auftritt von Death is not Glamorous: Waren die erste (!!) Band am Donnerstag. Das Podest für die Drums war derart wackelig, dass quasi alle 30s unterbrochen werden musste, um alles wieder zurechtzurücken. Der Mischer war entweder unfähig oder taub. Das Publikum war ne Katastrophe. In der ersten Reihe standen zwei Mesh-Short Kids mit Sonnenbrillen, die sich kaum noch auf den Beinen halten konnten. Christian andauernd Rauch ins Gesicht geblasen haben, obwohl er sie mehrfach gebeten hat, es zu lassen. Ende vom Lied: Nach ca. 15 Minuten hat das Mikro auch noch den Dienst quittiert und als nach 2 Minuten immer noch kein Ersatz da war, brüllte Christian nur "Fuck this shit", ging von der Bühne und der Auftritt war vorbei. Ist nur eine von unzähligen Geschichten, die ich erzählen könnte. Da erscheinen solche Dinge wie z.b. dass ausschließlich Coca Cola Produkte an den Bars verkauft wurden oder dass das Barpersonal weiblich sein MUSSTE beinahe nebensächlich.

von Dean 25.11.2011 22:51

schnüff, schnüff, schnüff, oaaaaaaaaaar - die haben dem rauch ins gesicht geblasen. heul, schluchz. war es denn wenigstens veganer, bzw tätowierter rauch? und dann auch noch FRAUEN an der bar und betrunkene im publikumk, pfui teufel! das sind ja fast zustände wie in zwickau aka terrorzelle. da fahr ich doch lieber aufs wacken, denn dort kredenzt mir tim mälzer höchstpersöhnlich einen grünkernbratling. oder halt aufs death feast, bzw. brutal assault.

von quatsch 26.11.2011 15:01

...mal hier etwas runterkommen. war schon 8x auf dem sns. früher wars richtig gut, so jährliches hc-familientreffen style halt. letzten drei mal ist das ding etwas "zu groß" geworden. war aber trotzdem ok und lang nicht so schlimm wie von beale beschrieben. hätte gern deine probleme. engstirnige dumme aussagen von dir. open minded ist was anderes. hast alles sehr fein beobachtet statt da evtl. selbst einzugreifen/helfen, aber hier sprüche klopfen. dieses jahr gabs probleme mit wetter. da wurde wohl priorität gesetzt auf wege und boden befestigen, kabel vor regen schützen etc.. da habe ich für deine billigen schrottprobleme keine verständnis. warum dürfen außerdem zwei besoffene nicht vorne an der bühne stehen? hardcore ist mehr als nur edge. außerdem waren fr/sa jungs an der bar. sind generell auch einige leute vom dorf die da schaffen, die nix mit hc zu tun haben, z.b. feuerwehr. habe öfters mal ein bier gratis bekommen.kann nicht meckern, personal war nett und hat schnell geschafft.Oi

von beale 26.11.2011 17:00

weil der fokus so sehr aufs wetter gelegt wurde, blieb ein bandvan nach dem anderen im schlamm stecken, ohne dass irgendjemand etwas dagegen unternommen hätte oder die fahrer davor gewarnt hätte? am ersten tag gabs zu anfang nicht mal veganes essen für die bands? die organisation war einfach unter aller kanone, wetter hin, wetter her. und natürlich dürfen leute saufen, rauchen usw. aber es geht einfach um gegenseitigen respekt. wenn man gebeten wird, den rauch zumindest nicht auf die bühne zu blasen, sollte man es einfach machen. aber die kamen sich dann ja besonders toll vor. und sagen wir mal so, die warn kein einzelfall.

von gniwerj 26.11.2011 19:40

Naja, Deppen gibt's ja auf jedem Festival, leider. Aber ich wette mit euch, niemand toppt die Vollprolls beim Rock im Loch, dies Jahr ...na abgesehen von trapped under ice. Aber das hatten wir schon zu Genüge ;)

von @beale 27.11.2011 13:34

Du lügst! Ganz einfach!!!! Ich habe mit Christian und den anderen, unter anderem auch Jeremy von Touche Amore direkt nach meinem Ankommen VEGAN gegessen. Für den Mikroschade war Christian selbst verantwortlich, im übrigen für den Schaden an 2 Mikros, da er diese in den Schlamm geworfen hat! Sicher war das Publikum nichts für ihn oder die Band nichts fürs Publikum, doch ein solches Verhalten war falsch! Es kann aber einfach nicht sein, dass Du hier Lügen erzählst! Ich kann das Festival nicht ausstehen und war allein des No Decline Bookings wegen da! Als ich ankam und Backstage parken wollte, haben mich mehrere Helfer auf die Situation hingewiesen und ich habe mich dann für den Hauptparkplatz entschieden! Ich halte dein Verhalten für eine Unverfrorenheit sondergleichen! Einzig und allein mit dem Podest für die Drums hast Du Recht! PS: Ein Veranstalter kann natürlich etwas für seine Besucher und kann das Wetter auf den Punkt beeinflussen! Nein, vielmehr es gar ändern! PPS: Vorsicht Ironie!!!!

von Halt 27.11.2011 13:43

im Übrigen gab es auch Männer an der Theke und beim Verkauf der Speisen! Bei so vielen Freiwilligen hier latenten Sexismus zu unterstellen ist mehr als nur frech! Aber anonym lässt sich so etwas leicht machen.. Nur noch Kopfschütteln!