ULVER neues Album ab 29.04.2011 // Tour im März/April

 

In den Anfangstagen ihrer Karriere gehörten ULVER zu einer einflussreichen Black Metal Bands aus Norwegen. Mit der Zeit hat man sich musikalsich dem düsteren Drone/Ambient Sound verschrieben der auf "Wars Of The Roses", dem am 29.04.2011 erscheinenden neuen Album, aber auch manchmal auf aufgelockert wird.

Inzwischen sind ULVER auch eine tourende Band geworden. Letztes Jahr spielten ULVER ausgewählte Konzerte in sehr renomierten Konzerthäusern
wie zum Beispiel der Volksbühne in Berlin oder der Queen Elizabeth Hall in London. Der Auftritt in Oslo wird Ende 2011 auch auf DVD erscheinen.

Und nun kommen ULVER zurück auf unsere Bühnen um ihr neues Album zu präsentieren

ULVER EUROPEAN TOUR 2011 PART I

28.03. Hamburg – Übel&Gefährlich
29.03. Bochum – Matrix
30.03. Karlsruhe – Substage
31.03. Pratteln – Z7
01.04. München – Backstage
03.04. Wien – Szene
06.04. Berlin – K17
08.04. Dresden – Beatpol
10.04. Aschaffenburg – Colos-Saal

Musikalisch wie textlich sind ULVER auch auf "War Of The Roses" jenseits vom Mainstream angesiedelt. So verwundert es auch nicht das man Gastmusiker wie Stephen Thrower von Coil und Cyclobe, den experimental Gitarren-Guro Stian Westhus und die britischen Improvisations-Legenden Steve Noble und Alex Ward auf dem Album findet.

Thematisch geht es mal wieder um den Zustand der Menschheit und deren Verfall. Allerdings wird dieses Mal eher ein Blick auf unsere Kultur und unsere Traditionen geworfen und nicht nur auf menschliche Schwachstellen und Verletzbarkeiten hingewiesen. Julian Cope sagt über ULVER:

«Ulver are cataloguing the death of our culture two decades before anyone else has noticed its inevitable demise.»


Wars Of The Roses wurde von John Fryer (Depeche Mode, Cocteau Twins, Swans etc.) produziert und gemixt.