Unstimmigkeiten auf GUNS N\' ROSES Tour

 

Nach nur einer Show haben THE EAGLES OF DEATH METAL ihren Dienst als GUNS N' ROSES Support Act aufgegeben. EODM spielten ihr einziges Konzert vor einer mehr oder weniger uninteressierten Menge und nachdem GUNS N' ROSES ihre Fans über zwei Stunden warten ließen, betrat Axl Rose die Bühne und sage: “So, how'd you like the Pigeons of Shit Metal? Don't worry, that's the last show they're playing with us.”

EODM kommentierten die Situation folgendermaßen:
"At first the audience refused to welcome us to the jungle, but by the time we took our final bow, it had become paradise city. Although Axl tried to November rain on our parade, no sweet child o' mine can derail the EODM night train. We say live and let die."

Rose's Management rief Frontman Jesse Hughes später an um sich zu entschuldigen. Sie sagten Axl sei "really sorry" und hätte gerne, dass sie die Tour beenden. Dazu Hughes: "You can tell that motherfucker to go and fuck himself because I will never go through that again."

Die volle Story gibts hier.