Plattenkritik

5 Day Get Away  - s/t

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

5 Day Get Away - s/t

 

Jeder der ein bisschen was an dieser Art von Musik finden kann war sicher letztes Jahr auf Ieper von dieser Band mitgerissen. Es war glaub ich damals ihre erste Show und sie waren echt super erfrischend. Die Bandmembers kommen aus Combos wie Nations On Fire, Blindfold und Spirit Of Youth, was ihre Liveroutine und Spielerfahrung erklärt! Der Sound erinnermt mich oft an Fastbreak und manchmal auch ein bisschen alte Static 84! Auf jeden Fall schöner melodiöser Hardcore der supergut ins Ohr geht und mir persönlich auf CD noch besser als live gefällt!
Das Artwork ist ehrlich gesagt nicht so mein ding – also na ja, ein Flugzeug, und im inneren ist dann nur noch ein paar mal der Propeller und die Namen der Jungs! Keine Texte L!
Wie auch immer, das war dann aber schon der einzige Minuspunkt an der Geschichte und ich finde nach den ganzen mittelmäßigen Releases (Liar ausgeschlossen!!!) die in letzter Zeit aus Belgien kamen... was war das letzte gute??? Sind 5 Day Get Away eine sehr willkommene Abwechslung, wenn auch teilweise ein wenig eintönig!

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media