Plattenkritik

Acid Drinkers - Fishdick Zwei - The Dick Is Rising Again

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 08.11.2010
Datum Review: 22.12.2010

Acid Drinkers - Fishdick Zwei - The Dick Is Rising Again

 

Seit 1986 „bethrashen“ Die ACID DRINKERS um Sänger/Basser Titus und Gitarrero Popcorn bereits das heimische Polen und Großteile Europas – da darf es nach über einem Dutzend Veröffentlichungen (DVD´s, LP´s, Samplerbeiträge, etc.) und dem Absahnen des quasi polnischen Grammys auch schon mal ein (zweites) Coveralbum sein. Über die Auswahl der Tracks, die auf „Fishdick Zwei – The Dick Is Rising Again“ (...?) unter den Metal/Thrash/Rock-Hammer kommen, lässt sich größtenteils nicht meckern: Als da wären z.B. die Klassiker „New York, New York“, „Seasons In The Abyss“ (hier als großartiger Countryschlager) oder „Hit The Road Jack“, allesamt durch den Distortion-Wolf gejagt, so dass es teils klingt, als würden Volbeat mit Motörhead und Sodom die Nacht durchzechen und zur Belustigung auf die Hits der letzten Jahrzehnte setzen.

Spielerisch und klanglich merkt man der Band auch beim covern die jahrelange Bühnen- und Studioerfahrung an, die ausgewählten Darbietungen sind durchweg kreativ und partytauglich ausgearbeitet. Jeder Song klingt nach einem neuen, frischen Bier, welches geöffnet werden will, Beachtung und Hingabe fordert und dann runtergeht wie Öl. Als klare Highlights vorne liegen hier definitiv „Love Shack“ aus dem Hause der B52´s und „Hot Stuff“, fast auf der Strecke hingegen bleibt Johnny Cash´s Opener „Ring Of Fire“. Ganz klares Feierpflichtprogramm, welches man getrost der Random-Taste anvertrauen kann, sich jedoch die Repeatfunktion wohl überlegen sollte. Alles in allem darf auf „Fishdick Zwei“nicht zu knapp gebangt, gemosht und gegröhlt werden. Und das wird bei den ACID DRINKERS in Polen – auch mit fraglichem Band- und Albumtitel - scheinbar groß geschrieben.

Tracklist:

1.Ring Of Fire (JOHNNY CASH)
2.Hit The Road Jack (RAY CHARLES)
3.Losfer Words (Big 'Orra) (IRON MAIDEN)
4.Love Shack (THE B-52'S)
5.New York, New York (FRANK SINATRA)
6.Bring It On Home (LED ZEPPELIN)
7.Hot Stuff (DONNA SUMMER)
8.Et si tu n'existais pas (JOE DASSIN)
9.2000 Man (ROLLING STONES)
10.Bad Reputation (THIN LIZZY)
11.Seasons In The Abyss (SLAYER)
12.Blood Sugar Sex Magik (RED HOT CHILI PEPPERS)
13.Nothing Else Matters (METALLICA)
14.Detroit Rock City (KISS)
15.Make No Mistake (KEITH RICHARDS)
16.Fluff (BLACK SABBATH)

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media