Plattenkritik

Against All Authority - The Restoration Of Chaos and Order

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.05.2006
Datum Review: 24.04.2006

Against All Authority - The Restoration Of Chaos and Order

 

Mit "The Restoration Of Chaos and Order" erscheint am 19. Mai via Hopeless Records das neue Full-Length der Politpunks von AGAINST ALL AUTHORITY. Wie gewohnt wird hier rauher, ungehobelter Punkrock mit Trompete zum Besten gegeben, der in seiner Liga seinesgleichen sucht.

Textlich thematisiert "The Restoration Of Chaos and Order" natürlich nichts geringeres als die etlichen gesellschaftlichen und politischen Missstände der Welt, und natürlich besonders der USA. Der rotzige Gesang und die scharfkantigen Gitarrenriffs der Band tragen dazu bei, dass die ganze aufgestaute Wut und Aggression in der Musik optimal Ausdruck findet. Obwohl der AAA-Sound nicht mehr ganz zeitgemäß ist, und man ihn wohl eher dem Anfang der 90er zuordnen würde, sticht dieses Release heraus.

Die Band ist sich und ihrem Sound enorm treu geblieben und schert sich einen Dreck um irgendwelche Trends und Hypes. Sympathisches Release einer sympathischen Band.

Tracks:
1 The Restoration Of Chaos And Order
2 Sweet Televised Destruction
3 All Ages Show Tonight
4 Collecting Scars
5 Radio Waves
6 Silence Is Golden But Duct Tape Is Silver
7 Shut It Down
8 Sunshine Fist Magnet
9 I Just Wanna Start A Circle Pit
10 War Machine Breakdown
11 Grinding My Life Away
12 The Production Of Self Destruction
13 Buried Alive
14 Best Enemy

Autor

Bild Autor

Ingo

Autoren Bio

Suche

Social Media