Plattenkritik

American Tourists - Kinder Des Zorns

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

American Tourists - Kinder Des Zorns

 

AMERICAN TOURISTS aus Neumünster haben es bereits geschafft mit einer 7 Song Demo eine Veröffentlichung auf einem Mini Label in China zu landen. Hierzulande hatte man lediglich eine 7 Inch unters Volk gebracht, der erste Longplayer mit dem Namen "Kinder des Zorns" steht jedoch in den Startlöchern und gestaltet sich durchaus gewöhnungsbedürftig. Mit melodischen Intros, die regelmäßig in wildes Geknüppel ausufern, peitscht und rockt sich das Trio durch die 14 Tracks des Albums und bedient sich dabei wahlweise der deutschen oder der englische Sprache. Die beiden Sänger Tim und Malek wechseln sich ab, verfallen scheinbar willkürlich ins Geschrei oder in rauen Gesang, während Chöre das ganze untermalen. Punkrock trifft auf trashigen Hardcore und vereint sich mit einem schelmischen Spaßfaktor, der zu einem "Everybody Dance Now" Sample von SNAP in mitten von "Give Me Inspiration" oder Songtiteln wie "Jesus Was A Poser" und "Why Do All Boys Look Like Adolf Hitler Why Do All Girls Act Like Eva Brown" führt. Ich schätze man sollte die Jungs nicht ganz ernst nehmen aber sie machen einfach Spaß mit ihrer zügellosen Energie..REPEAT

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media