Plattenkritik

Ankla - Steep Trails

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.07.2007
Datum Review: 24.06.2007

Ankla - Steep Trails

 

Das Bieler Bros. Records in den letzen Jahren einen Riesensprung gemacht haben ist bekannt. Mit ANKLA hat sich das Label einen Fisch mit Potential an Land gezogen, die nun mit ihrem aktuellen Longplayer "Steep Trails" durchstarten sollen. Betreut wurde das Ganze von Bob Marlette (EVANESCENCE, ROB HALFORD, BLACK SABBATH) und kommt in einem aufwendig zusammen geschusterten Digipack.

Schon beim ersten Song weiss der Hörer, in welche Richtung sich die Scheibe bewegt. Neumoderner Mainstreammetal, der sehr stark in die SOULFLY-Kerbe schlägt. Der Latino-Background der Band ist oft sehr vordergründig dargestellt, im Besonderen bei den Lyrics. Ständig, wenn doch ungewollt fallen einem die letzten Werke von SEPULTURA, KORN oder SOULFLY ein, die dann um hohen Gesang à la KILLSWITCH ENGAGE, kurzen Knüppelparts, aggressiven Shouts, häufig frei angespielten Basssaiten, schweren Riffs und Latinoklängen erweitert werden. Sonderlich viele Überraschungen hat "Steep Trails" nicht zu bieten, alles recht berechenbar. Dennoch: Die Scheibe ist fett produziert, hat somit einen Sound mit ner Menge Power. Vom musikalischen Potential her kann man eigentlich auch nicht meckern.

Für Freunde der oben genannten Bands wird die Scheibe ebenso Anklang finden wie bei Nu-Metal Anhängern Wie schon erwähnt, keine schlechte Scheibe, aber einfach zu eintönig und aus nicht einmal einem halben Dutzend Bands zusammengeklaut.

Tracklist:

1. Sinking (Intro)
2. Step Ahead
3. Deceit
4. Seasons Never Change
5. Generaci�n Mutante
6. Still Alive
7. Suelta el Ankla
8. Your Grace Makes Me Sick
9. Glimpse
10. Flush
11. Scattered Existence
12. Steep Trails

Alte Kommentare

von julien 25.06.2007 14:22

was für ein wiederliches Cover xD

von linc 25.06.2007 15:06

nu metal mit südamerikanischen klängen und hier und da ein blastbeat...merkwürdige mischung, aber klingt ganz gut. nichts überragendes,aber solide.

von torben 25.06.2007 22:33

finde das album echt ganz nett!

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media