Plattenkritik

August Burns Red - Thrill Seeker - Messengers

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.11.2010
Datum Review: 21.11.2010

August Burns Red - Thrill Seeker - Messengers

 

Einmal mehr könnte man, wenn man denn möchte, die Diskussion um christliche Musik und Religion im speziellen entfachen. Einmal mehr könnte man auch über Sinn und Unsinn eines erneuten Re-Releases aus der AUGUST BURNS REDschen Schmiede streiten und einmal mehr würde man nicht so wirklich auf einen Nenner kommen. Die einen würden sagen: „Was hackt ihr eigentlich ständig auf christlicher Musik rum“, die anderen wiederum würden giften, dass diese Re-Releases ja völlig daneben seien. Unrecht haben sie damit natürlich nicht. AUGUST BURNS RED veröffentlichen mit „Thrill Seeker“ und „Messengers“ zwei ihrer Alben erneut und geben dem geneigten Hörer wenige Gründe zuzuschlagen. Vielleicht stehen die Alben jetzt billiger im Regal, was jene Kids erfreuen dürfte, die bislang nur die (illegale) digitale Version auf ihrem Rechner haben, aber für diese Art von Release (eben einem „Re“) bieten die beiden Alben einfach zu wenige (genauer: gar keine) Specials. Wenigstens ein hübsches Digipack hätte man vielleicht kreieren oder vielleicht den einen oder anderen Bonustrack beisteuern können. Aber nichts. Hier gab es stur das allseits bekannte neu aufgelegt und das kann man auch ruhig mal so sagen.

Ich erzähle also niemandem etwas neues, wenn es heißt, dass der Metalcore der jungen Bande aus Pennsylvania hier technisch nahezu perfekt vollzogen wird und wenig Grund zum Meckern gibt. Näheres zu „Messengers“ zum Beispiel gibt es hier nachzulesen, während „Thrill Seeker“, das Debüt aus dem Jahr 2005, hier bislang keine Erwähnung fand. Und dabei hat es einen entschiedenen Vorteil gegenüber „Messengers“: Die Texte sind noch nicht komplett auf diesem absolut christlichen Status, der mich persönlich schon ziemlich nervt und auch stört. Religion und dieser offensichtliche Bezug gehört für mich einfach nicht in den Hardcore und seine damit verbundenen Abarten, meiner Meinung widerspricht sich das einfach komplett. Auf „Thrill Seeker“ ist das ansatzweise durchaus zu verkraften, vor allem wegen des hier herrschenden rauen Sounds und erwähnter Spieltechnik, die für das Gähn-Genre Metalcore absolut einwandfrei gespielt wird. Dennoch: Wer ein Problem mit unnötigen Re-Releases und (auch ansatzweise) christlicher Musik hat, der sollte hier nicht zugreifen.

Alte Kommentare

von hmm.. 21.11.2010 11:22

Wenn du so gegen Re-Releases bist (in diesem FAll ja scheinbar berechtigt) dann wäre es vielleicht besser gar keine Wertung abzugeben als halbgare 6 unkte zu vergeben. Weil musikalisch ist das Ganze mindestens 8 Wert. Ich verstehe auch nicht wieso so etwas überhaupt nochmal in ein Review gefasst wird. Wennman das mit jedem ReRelease machen würde gäbe es wohl kaum noc Platz für WIRKLICHE Neuersceinungen.

von @hmm 21.11.2010 15:25

word!

von abr 21.11.2010 15:49

bestes album von denen

von Scythe 21.11.2010 16:57

Ich finde es reichlich unangebracht, die Texte und deren Inhalt so in den Vordergrund zu stellen. Die Religions- bzw. Christentumsphobie deinerseits ist ja beinahe schon peinlich. Mich würde mal interessieren, welche textlichen Inhalte/Themenfelder und Hardcore denn deiner Meinung nach zusammenpassen. Musikalisch sind die Jungs im Metalcore-Bereich ganz weit oben einzuordnen und locker 8-9 Punkte wert.

von stme 21.11.2010 22:02

In der Regel können die Bands für solche Re-Releases gar nichts, das wird von den Plattenfirmen entschieden.

von @stme 21.11.2010 22:24

wenn das der Fall sein sollte, dann ist man auf dem falschen Label

von ahhhhh 22.11.2010 10:02

Christeeeen!!! O_o :D affig

von Tobe 22.11.2010 12:01

@ @stme ist aber wirklioch so grossteils. dien bands werden manchmal auch gar nicht erst gefragt.

von mo 22.11.2010 14:59

allschools...ihr rennt momentan wirklich schreiend richtung Abgrund...die neue adtr bei den Tipps, und diese Platte hier so abgefertig...wow ^^

von ... 22.11.2010 17:04

Wo bitte steht, dass August Burns Red die beiden Platten Re-Releasen ? Oder meinst du etwa die Live CD / DVD "Home" die vor ca. 2 Monaten erschienen ist ? Verstehe den Sinn dieses Reviews nicht ^^ Außerdem haben beide Platten auf jeden Fall mindestens 8 Punkte verdient !

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media