Plattenkritik

Balzac - Deep Blue – Chaos From Dark-Ism II

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 16.02.2007
Datum Review: 15.01.2007

Balzac - Deep Blue – Chaos From Dark-Ism II

 

Also mal ganz ehrlich: Ich mags überhaupt nicht! Was muss man tun oder wie drauf sein, damit es so ist? Fehlt mir der nötige Humor? Mangelndes Kunstverständnis? 16 Tracks, zuzüglich 4 Bonustracks nur für den europäischen Markt und nicht ein einziges Lied dabei, das für mich annähernd gut klingt? Dabei hat diese Band angeblich Kultstatus! 1992 In Osaka, Japan gegründet, als „Japan´s Masters Of Horror Rock“ bezeichnet und mit zwei veröffentlichten Alben über G-Force Records, hatte ich jetzt mehr erwartet.

In der Pressemitteilung steht, dass sei eingängige Punksongs hätten, Ohrwurm-Charakter und „Industrialbrecher“…das klang im ersten Moment abschreckend nach Blink 182 und Nine Inch Nails Bastard, aber dann dachte ich, BALZAC wären so etwas wie die japanische Ausgabe von MISFITS. Weit gefehlt.
Ich kann in diesen Songs keinen einzigen Ohrwurm finden. Der Sänger singt, als würde er seine Zuhörer verarschen wollen, ohne Flax! Das klingt, nach gewollt schlecht! Das gitarristische Arrangement, unglaublich stumpf und das was als industriale Elemente angepriesen wird, klingt für mich mehr wie ein Verzerrereffekt, der im Studio über Stimme und Gitarren gelegt wurde. Viel erbärmlicher ist, dass ich nicht eine einzige Spur an Differenzierbarkeit der Songs erhören konnte. Ich war wirklich fair und hab sie mir zweimal angehört! Sogar die Bonustracks waren nicht unterschiedlich zu dem restlichen „SpaceCowboyPunkGetöse“.

In Deutschland soll es laut PM fanatische Fans geben, die BALZACs Deutschlandtour im Frühjahr 2007 brennend erwarten. Vielleicht könnte mir einer dieser Spezialisten das Besondere dieser Band näher bringen? Oder ansatzweise erklären? BALZAC…vielleicht ist die Show ganz gut?...Ich habe gerade eine kurze Recherchereise zur Internetseite YouTube gemacht und mir drei Konzertausschnitte von BALZAC angeschaut…schlecht! Welch Überraschung! THE MISFITS für Arme. Es tut mir leid, aber wie kann etwas derartigen Underground-Kultstatus erreichen? Banale Musik und eine für mich nicht besonders packende Live-Show. BALZAC werden ihrem Ruf in meinen Augen nicht gerecht.



1. Death And Confrontation
2. Godless
3. The Score
4. In Those Days
5. D.A.R.K.
6. HorroRock
7. Ziggy Stardust
8. The Gaze
9. – 10
10. Deep Blue
11. Japanese Cahos
12. XXXxxx
13. –
14. Japanese Thrash
15. I can´t Stand It Anymore
16. Alone
17. Rain (Bonus)
18. Gyokusatsu-NoMukou-Gowa (Bonus)
19. Blood Inside (bonus)
20. Yami-No Hikari-e (bonus)

Alte Kommentare

von lol 15.01.2007 14:39

einfach nur ganz großer müll. horrorpunk ist in seiner einfälligkeit und peinlichkeit nicht zu überbieten

von ... 16.01.2007 15:37

live sind die schon geil,auf youtube hast du sicher nich die qauli wie auffn konzert selbst. und das 13th dark night album war schon ziemlich cool

von tommy 16.01.2007 16:00

denke auch, dass man sich die gut live geben kann und das wirklich ein spektakel ist, aber auf platte geht da nicht viel..

von ... 16.01.2007 16:01

hab die neue nich gehört,aber scheisse kanns auch nich sein

von tamtam 18.01.2007 08:58

naja geschmäcker sind verschieden, ich gebe mal 5 pünktchen...

Autor

Bild Autor

Linc

Autoren Bio

Singer-Songwriter bei "Linc Van Johnson & The Dusters" (Folk´n´Roll) Singer @ Supercharger (DK) Part of the ALLSCHOOLS family since 2006.

Suche

Social Media