Plattenkritik

Bernd Drosihn - Tofu- Vom skurilen Kampf um eine unscheinbares Weltnahrungsmittel (Buch)

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.03.2010
Datum Review: 21.03.2011

Bernd Drosihn - Tofu- Vom skurilen Kampf um eine unscheinbares Weltnahrungsmittel (Buch)

 

Bücher über Tofu gibt es bekanntermaßen wie Sand am Meer. Die meisten sind mehr oder weniger geschmackvolle Kochbücher der vegetarischen/veganen Kochszene. Kürzlich kritisierte der Spiegel noch, dass die meisten dieser Art eher für den genusslosen Gaumen geeignet wären. In vielen aber nicht allen Fällen muss ich da dem Spiegel recht geben. Die meisten unbedarften würden dieses Urteil wohl auch über den wabbeligen weißen Klumpen fällen, in welchem es im vorgestellten Buch geht. Im Zweifel könnte auch dieses Buch ähnlich geschmacklos ausfallen, das Gegenteil ist aber der Fall.

DROSHIN spannt den großen Bogen von der Einbürgerung des Tofu in unseren Landen, über sämtlichen Widrigkeiten der Verinbarung von Vegetarismus, Bundeswehr und Tofuproduktion in ehemaligen Metzgerein. Er berichtet von waghalsigen Vertriebsstrategien, Kämpfen mit Bürokratie (Fleischbeamten), erzählt Schwänke aus seinem Privatleben in Musik- und Graffittiszene und endet bei der Pharma- und Waffenindustrie, welche die Fleischproduzenten unterstützen und bedingen.

Da sage noch einmal einer, Tofu sei ein unscheinbares Lebensmittel, welches vermeintlich vollkommen ohne Geschmack daherkommt. Kein anderes Lebensmittel oder gar Produkt hat es aber z.B. jemals ohne aufwendige PR so fest in die Sortimente jeglicher Supermärkte geschafft. Kein Lebensmitteldiscounter kommt heute ohne das nahrhafte Stück Soja aus. Das Image des Tofu für birkenstockbeschuhte, norwegerpullitragende Körnerfresser hat er längst überwunden. Für jeden klima- und gesundheitsbewussten Menschen gehört Tofu oder einer seiner dicken Kumpels wie Sojadrink, -pudding, -ghurt, -wurst, -aufstrich zum Grundnahrungsmittel. Tofus Transformationsfähigkeit stellt jeden Superhelden in den Schatten und ist flexibler als jegliches Tierprodukt. Ebenso spannend und facettenreich die hier erzählte Geschichte von seiner Einbürgerung in deutschen Landen. Von einer ehemaligen Metzgerei in Siegburg zu Tofutown. DROSHIN ist Gründer von Viana, einer der größten Tofuproduzenten Deutschlands. Nur ein langweiliger Mensch hätte eine langweilige Geschichte zu erzählen. DROSHIN ist keinesfalls langweilig und er weiß wovon er redet.

Falls irgendwer immer noch Argumente für Vegetarismus/Veganismus braucht, wird auch fündig. Eingefleischten gut informierten Pflanzenessern werden diese nicht allzuviel Neues offerieren, aber für die gibt es genügend Lacher und eine wahrhaft interessante Geschichte über ihrem besten Freund. Eine wahre Fundgrube dieses Buch!

Alte Kommentare

von icke 22.03.2011 11:02

bin ich der einzige der denkt dass dieser trend (der ja nich unbedingt schlecht is, der aber leider nur von idioten gelebt wird ^^') auch wieder nur ne geldmaschine is...?

von ich 22.03.2011 11:40

hasse diese ganze tofu scheiße. wersagt, dass tofu genau so gut schmeckt wie fleisch denkt auch, dass ohne alk das leben lustig ist. und: diese ganze tofukultur sind die leute, die sich früher in der alternativen ecke gesonnt haben und darüber diskutierten, dass der strom bei denen aus der steckdose kommt, nicht vom akw. ABER: den tieren zuliebe ist das alles hbinnehmbar, ich hasse auch diese ganze fleischfressende tierquälkacke. also: tofu ist gut, die szene dahinter piss off!

von Alex G. 22.03.2011 11:51

Autsch. Beide.

von ich 22.03.2011 11:55

mag dich alex, deshalb verzeihe ich dir das autsch.

von Alex G. 22.03.2011 11:56

Oh. Da is neu.

von Alex G. 22.03.2011 12:08

Das "Da" mit "s" war gesucht. Ändert nix. Das "Autsch" bleibt.

von DrFaust 22.03.2011 12:48

"Eingefleischten [...] Pflanzenessern" Haha, sehr gut!

von hahaha 22.03.2011 12:58

Tofu x'D

von icke 22.03.2011 13:06

was isn an meinem kommentar autsch du pfosten? xD naja ok, realität is ja für die meisten nich wahrnehmbar, jelle? ignoranz ftw ^^ aber stimtm schon dass das den tieren nur zugute kommt, auch wenn die beweggründe dahinter eher der trend un besonders cool zu sein wären... naja, das flaut auch wieder ab, wie jeder trend. unj die, die dann dabei bleiben, meinens ernst mit den tieren. btw, ich esse fleisch (:

von Alex G. 22.03.2011 14:18

Nimms nich so übel und ernst. Ich bin heute auf Krawall gebürstet. Dein letzter Kommentar beinhaltet glücklicherweise/traurigerweise so viel Wahres.

von Pflanzenpenis 22.03.2011 16:36

Tofudreck SEITAN FTW!!!!!11elf

von sTOvaeTOn 22.03.2011 17:29

schon wieder auf krawall alex g.? das führt doch nur zu keyboardcowboy-tum wie kürzlich bei defeater ;) tststs, geh mal raus, is schönes wetter draussen. mach ich jetzt auch. nebenbei bemerkt: das buch scheint interessant zu sein.

von Alex G. 22.03.2011 17:42

Grüß dich! Ach quatsch, das war nur Spaß diesmal :) Viel Spaß draußen, da geh ich nu auch hin. Sonne tanken!

von Tobe 22.03.2011 17:44

also in den comments gehts in letzter zeit ja hoch her......

von ... 22.03.2011 19:55

nur so nebenbei...in 90 % aller Lebensmittel ist Tofu, Soja oder beides drin!!!

von ... 22.03.2011 19:56

sorry, meinte mais, tofu oder beides

von ... 22.03.2011 19:56

nein, eigentlich meinte ich mais, soja oder beides :D:D:D ach scheiß drauf...

von Alex G. 22.03.2011 20:06

Ok, das hat mir den Tag gerettet. Herzhaft gelacht. Danke :D

Autor

Bild Autor

Jule

Autoren Bio

wäre gern teil einer postfeministischen emopunkband/ verbalprimatin/ kuchenveganerin/ ich kann mir keine songtitel merken, selbst die meiner lieblingssongs vergesse ich.../ ich bin nicht betrunken, ich bin immer so/ fraujule.blogspot.de

Suche

Social Media