Plattenkritik

Black Crown Initiate - The Wreckage Of Stars

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 31.10.2014
Datum Review: 18.10.2014

Black Crown Initiate - The Wreckage Of Stars

 

Gerne klingen Musiker auf ihren ersten Alben noch sehr ziellos und versuchen zu viel. Bei BLACK CROWN INITIATE ist dies nicht der Fall. Die Amerikaner präsentieren auf ihrem Debüt durchdachten Death Metal, dem es nicht an technischer Finesse fehlt. Gut 50 Minuten siedelt man sich irgendwo zwischen Progressive Metal und Djent an, scheut weder Klar- noch Schreigesang. Wenn man auf „The Wreckage Of Stars“ wirklich etwas kritisieren möchte, dann ist es das überproduzierte Soundbild des Albums. Gerade in Sachen Schlagzeug- und Gitarrenklang wäre weniger definitiv mehr gewesen. Ansonsten kann man BLACK CROWN INITIATE wirklich wenig vorwerfen. Die Hooks greifen gleich beim ersten Hören, Strophen und verspielten Zwischenteile bieten genug Fundament um die Scheibe auch noch nach unzähligen Durchläufen interessant zu halten. Der Wechsel zwischen Growls und epischem Klargesang ist stets stimmig und trägt nicht selten dazu bei, dass die Lieder bei all den technischen Kabinettstückchen griffig bleiben.

Hier kann man als Tech-Death-Fan definitiv zugreifen! Man darf gespannt sein, was in Zukunft noch von den Amerikanern kommt – Viel Entwicklungspotential gibt es eigentlich nicht mehr.

Alte Kommentare

von slamshady 18.10.2014 19:22

i like!

Autor

Bild Autor

Manuel

Autoren Bio

Ich schreibe Artikel. Manchmal schlecht, manchmal gut, immer über seltsame Musik.

Suche

Social Media