Plattenkritik

Botch - Unifying Themes Redux

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.09.2006
Datum Review: 29.09.2006

Botch - Unifying Themes Redux

 

BOTCH sind zweifelsohne eine der einflussreichsten Hardcore Bands aus der Region Washington, die seit Mitte der Neunziger die Entwicklung im Hardcore Geschehen maßgeblich vorangetrieben haben. Befragt man Bands wie NORMA JEAN oder EVERY TIME I DIE nach musikalischen Einflüssen, wird man den Namen BOTCH hören und obwohl sich die Band 2002 auflöste ist ihre musikalische Hinterlassenschaft immer noch brandaktuell.

Mit "Unifying Themes Redux" wird nun der eher ungewöhnliche Schritt von Seiten Hydra Head Records gegangene, dass sie eine Ansammlung an Raritäten, unveröffentlichten Tracks und 7 Inches erneut Veröffentlichen. Das damalige Release ist längst vergriffen und somit rechtfertigt man die Neuauflage. Mit neuem Artwork ausgestattet stellt "Unifying Themes Redux" eines von vier BOTCH Alben dar, welches Hydra Head bis Ende 2007 veröffentlichen möchte. Aber setzen wir uns mit den 17 Songs des Albums auseinander, die Band zu verschiedenen Zeiten ihrer Karriere darstellt. Der Sound ist gerade bei den 7 Inch Aufnahmen teilweise ein wenig dumpf aber das unglaubliche Potential ist stets greifbar. Hier wird vertrackter Hardcore abgeliefert der gegen die Standard-Rhytmik arbeitet, mit einer Vielzahl an Effekten hantiert und sich einer unglaublichen Intensität verschrieben hat. BOTCH gehören zu Speerspitze des Mathcores und mit "Unifying Themes Redux" werden viele der progressiven Ansätze der Band deutlich, die sie zu dem machte wofür sie heute stehen. Definitiv nicht nur für Fans interessant..

Tracks:
01. God Vs. Science
02. Third Part In A Tragedy
03. Inch By Inch
04. O Fortuna
05. Closure
06. Contraction
07. Ebb
08. Stupid Me
09. In Spite Of This
10. End
11. Wounded
12. Liquored Up And Laid
13. Leavers Take On Genesis
14. Rock Lobster
15. Frequenting Mass Transit
16. Sudam
17. Untitled

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media