Plattenkritik

Boysetsfire - Before The Eulogy

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.11.2005

Boysetsfire - Before The Eulogy

 

Das vorliegende Album wurde ja bereits angekündigt. "Before The Eulogy" repräsentiert ein B-Sides und Raritätenalbum mit 20 Tracks welche zeitlich ja bereits durch den Albumtitel grob einzuordnen sind. Persönlich bin ich ja nicht der große Fan von vermotteten Demos und B-Seiten, die man auf der ein oder anderen 7 Inch findet aber Die Hard Fans von BOY SETS FIRE freuen sich sicherlich über jegliches Material, welches noch nicht den heimischen Musikschrank ziert.

Die ersten 7 Songs der Scheibe repräsentieren die erste und zweite Demo der Band, die in recht bescheidener Kassettenrecorderqualität daherkommen und nur schwerlich das antizipieren lassen, was die Band einmal leisten sollte. Auch wenn diese Tracks es wohl niemals auf irgendein Mixtape schaffen sollten, motivieren sie doch nicht zuletzt die ganzen kleinen Bands da draußen, die nach mehr streben. "Consider The Numbers" und "Feudal" entstammen der "Consider" 7 Inch und machen einen qualitativen Sprung nach vorne. Die folgenden 5 Songs sind jene der "In Chrysalis" EP, die eigentlich bekannt sein sollten und schön aggressiv zur qualitativen Sperspitze dieser Raritätensammlung zählen. Die beiden Songs der "Suckerpunch Training" EP sind gleichfalls solide und haben die melodischeren Tendenzen von BOY SETS FIRE hervor. Abschließend gibt es noch mal 4 ausgewählte Raritäten, die das eigene Herz auch nicht gerade höher schlagen lassen. Die kleinen Kommentare zu den einzelnen Releases im Booklet lassen einen dann doch wieder schmunzeln. Es bleibt eine ordentliche, wenn auch nicht überragende Rarities Sammlung die zumindest die Wartezeit auf den anstehenden Longplayer ein wenig verkürzt.

1. One Subject Notebook
2. Parasite Candy
3. Three Lefts
4. Harlot
5. Vehicle
6. The Burning Of
7. Turn The Key
8. Consider The Numbers
9. Feudal
10. Voice Over
11. The Tyranny of What Everyone KNows
12. Loser of the Year Award
13. Cavity
14. Holiday In Cambodia
15. Suckerpunch Training
16. Rocket Man
17. No Time Safe
18. Bucket of Rain
19. With Cold Eyes
20. Fashion As A Weapon

Alte Kommentare

von GG40 28.11.2005 21:56

Cavity ist der beste Song den sie je gemacht haben. Die In Crysalis war auch deren bestes Release... Meine Meinung!

von gg40 29.11.2005 09:11

hat völlig recht!

von michel 29.11.2005 11:07

sehe ich ähnlich...die ep ist cool aber muss eingentlich nicht in eine raritätensammlung..

von GG40 29.11.2005 15:06

aber ist die In crysalis schon ausverkauft?

von dan 09.12.2005 08:39

nicht das ich wüsste

von HardcoreBirne 16.06.2012 11:18

Ich steh immer noch auf The Tyranny of what Everyone knows .geiler song...

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media