Plattenkritik

Brutal Vision Vol. 2 - Brutal Vision Vol. 2

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 27.03.2015
Datum Review: 04.03.2015

Brutal Vision Vol. 2 - Brutal Vision Vol. 2

 

„Der Sampler spiegelt ein riesiges Spektum an Genres und Spielarten aus dem Metal-Bereich wieder. Bunt, facettenreich und modern – in die Zusammenstellung der Tracks ist viel Schweiß und Herzblut geflossen und das hört man. Wir sind wirklich stolz auf BRUTAL VISION VOL. 2“

Das Bielefelder Label Noizgate Records schickt seinen Sampler BRUTAL VISION in die zweite Runde. Drei Jahre nach dem ersten Ausblick auf die lärmende Zukunftsmusik von morgen haben es 30 Bands auf diese Compilation geschafft, die sowohl im heimischen Noizgate/Deafground Stall weiden als auch von außerhalb rekrutiert wurden. Die Doppel-CD deckt damit ein großes Spektrum moderner Musik ab und geht ihren Weg vom Garagenrock (STORAGE5) über Death/Grindcore (STILLBORN) bis hin zum Metal (SOULBOUND) respektive Metalcore (KORODED).

Hier jetzt alle Bands aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Aber Killer wie PLACENTA (der Refrain ihres Krachers „Schwarze Tauben Steigen“ geht nicht mehr aus dem Ohr), THE SIXPOUNDER (die sich mit ihrem an FIVE FINGER DEATH PUNCH erinnernden Metal gegen 300 Bands durchsetzten und das Facebook-Voting des Labels gewannen), SEPTEMBER MURDER („To Deterrence“ ist lässiger Schwedentod Made In Germany) und GREY SEASON („Tartarus“ ist eines der Highlights ihres düsteren Erstlings „Septem“) auf einem Sampler zu hören, ist mehr als interessant, zumal die Hitdichte mehr als amtlich ist.

„Brutal Vision Vol. 2“ gibt somit einen guten Überblick über eine ständig wachsende Szene, die sich eigentlich nur ihren Arsch auf der Bühne abspielen will und dafür Respekt und Anerkennung bekommen sollte!






Tracklist:
CD 1:
01. LEONS MASSACRE – Our Darkest Day
02. 5FT HIGH & RISING – Lost
03. CYRCUS – Toy Gun In A Knife Fight
04. THE SIXPOUNDER – The Hourglass
05. BLACK TEQUILA – Suicide Plan
06. KEEP IT FOR TOMORROW – Mantra
07. BREAKDOWNS AT TIFFANY’S – John Coffee
08. BURNING DOWN ALASKA – Monuments
09. I SPIT ASHES – World On Fire
10. TRAILER PARK SEX – They Live
11. THIS IS NOT UTOPIA – Empty Hands
12. MORTAL AGONY – No Worth
13. STILLBIRTH – Mothertrucker
14. SEPTEMBER MURDER – To Deterrence
15. STORAGE5 – Fly High Fall Deep

CD 2:
01. PLACENTA – Schwarze Tauben Steigen
02. GREY SEASON – Tartarus
03. SOULBOUND – Break Away
04. SLOANE SQUARE – Invictus
05. FALL OF GAIA – Kronos
06. KORODED – Phobos
07. DIAMOND LANE – The Enemy
08. GRAI – In The Arms Of Mara
09. ENDEAVOUR – Just Against Myself
10. FOR I AM KING – The Beast Within
11. WATCH OUT STAMPEDE – Reacher
12. FALLING PROMISES – My Judgement
13. WE ARE WOLF – Prime Time
14. ERNSTE SPASS BAND – Veganer Kannibale
15. MELLOY – Das Gefühl

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media