Plattenkritik

Caesars Rome - Believers

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 14.03.2014
Datum Review: 24.03.2014

Caesars Rome - Believers

 

Vier Jahre nach Ihrem Debüt „The Company We Keep“ veröffentlichen CAESARS ROME ihr neues Album "Believers". Die Band aus Cardiff / South Wales nahm sich somit viel Zeit, einen würdigen Nachfolger zum sehr guten Debüt zu schreiben.

Eingebettet in einen satten Sound zeigen sich die Rocksongs nicht von einer reißerischen Seite, sondern ruhig, besonnen, fast episch und dennoch kraftvoll. Die Spannungsbögen, die die wundervollen Refrains noch weiter vorantreiben, sind intelligent arrangiert und reißen den Hörer in die Tiefe des Nachdrucks. Das Album wird von der Stimme Jonathan Hopkins dominiert, die fast schon traurig und zutiefst melancholisch die Geschicke lenkt und zum Nachdenken einlädt. Das Zusammenspiel der Bandmitglieder ist unglaublich tight, alles klingt wie aus einem Guss. Obwohl die Tracks sich alle sehr stark ähneln, sind dennoch genug Fluchtmöglichkeiten eingebaut worden, die „Believers“ Charme verleihen.

Wer bereits mit dem Vorgänger etwas anfangen konnten und für alle, die anspruchsvolle Songs von einer perfekt aufeinander abgestimmten Band anhören wollen, sollten CAESARS ROME unbedingt anchecken.




Tracklist:
Braille
Stay Gold
Old Worlds Continents
Stories Based On Science and Faith Earth From Space
Haunt
Heavy Heart
Sincerities
Traitors
Things We Lost In The Fire
A Ghost In Our Lives
Believers

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media