Plattenkritik

Caine - #04 - Dunkelheit

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.03.2007
Datum Review: 14.04.2007

Caine - #04 - Dunkelheit

 

Und schon steht auch der vierte Teil der Hörspielserie CAINE in der Läden und repräsentiert feinste und vor allem atmosphärische, düstere und spannende Hörspielkunst. Die Dark Fantasy-Serie um Profikiller Steven Caine spitzt sich zu. Caine, Träger des mächtigen Amuletts in der ein mächtiger und grausamer Krieger gebannt ist, wird nach und nach von der Macht des Amuletts übermannt und das Bewusstsein des Kriegers dominiert viele Handlungen. Caine wir von den Kyan’kor auf ihren Heimatplaneten gebracht, wo er auf den mächtigen Setho und seinen Gefolgsmann Torrkan trifft und schreckliches herausfindet.

In der Zwischenzeit kommt auch Polizist Kilkenny der Wahrheit um das Verschwinden ganzer Straßenzüge immer näher und erhält dabei einen ersten Eindruck wie weitreichend die Unterwanderung der Erde bereits fortgeschritten ist. Aufwendig produziert und mit Top Besetzungen in den Sprecherrollen (Synchronisationsstimmen von Wesley Snipes, Samuel L. Jackson, Angelina Jolie oder auch Danny DeVito und Robert Redford) ist CAINE harte Hörspielkost, die nichts für zart besaitete Individuen ist. Musikalisch darf man sich über eine druckvolle und passende Klanguntermalung von MNEMIC freuen, die ausgezeichnet ins Konzept passt. Leider fällt das Quereinsteigen bei CAINE wegen der fortschreitenden Geschichte relativ schwer, so dass man sich vor dem Konsumieren von "Dunkelheit" die ersten drei Teile zu Gemüte führen sollte.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media