Plattenkritik

Callenish Circle - Pitch.Black.Effects

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 30.10.2005

Callenish Circle - Pitch.Black.Effects

 

Keine Änderungen im Hause Callenish Circle. Die Niederländer machen genau dort weiter, wo sie auf My Passion/Your Pain aufgehört haben. Ein weiteres Mal werfen die Jungs um Shouter Patrick Savelkoul eine aggressive und gleichzeitig stetig melodische und durchdachte Death/Trash Platte auf den Markt.

Der Death Metal-Anteil besteht abermals nicht aus US-Geknüppel, sondern viel viel Göteborg. Gitarren-technisch klingt das ganze demzufolge auch mehr als einmal nach At The Gates oder Dark Tranquillity, andere Male klingen recht heftige Eruptionen nach Kreator oder Bolt Thrower. Generell erscheint mir das Tempo zwar keinesfalls gedrosselt worden zu sein, der Melodieanteil hat aber noch mehr zugenommen. So sind Lieder wie "Sweet Cyanide" eindrucksvoll brutale, aber gleichzeitig famos instrumentierte kleine Kunstwerke geworden. Bei "Schwarzes Licht" geht man hingegen deutlich experimenteller zu Werke, ein wenig schleppender und mit teilweise deutschem Frauengesang im Refrain. Beim vorletzten Lied "As you speak"
geht man dann doch auch nochmal trashiger zu Werke, auch mit den schönen variablen Gesangslagen. Ein wenig überflüssig erscheint mir das Outro "Pitch Black", ein gänzlich unspektakuläres Gitarrengeklimper. So bleibt eine CD, die mehr als souverän alle Fans zufrieden stellen wird.

Alte Kommentare

von Bob 07.11.2005 00:04

Geile Platte! Geiles Review! Weiter so Moritz!

Autor

Bild Autor

Moritz

Autoren Bio

Suche

Social Media