Plattenkritik

Charley Horse - Unholy Roller

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 29.03.2006

Charley Horse - Unholy Roller

 

CHARLY HORSE lässt sich zweifelsohne als eine Allstar-Combo aus Los Angeles bezeichnen. Mit dabei sind unter anderem THROWRAG Sänger Sean Wheeler, Corey Parks (HUNNS, ex-NASHVILLE PUSSY) und Chopper van Franklin (CRAMPS). In den USA debütierte ihre Scheibe "Unholy Roller" bereits im vergangenen Jahr, nun veröffentlichen People Like You Records das Teil auch hierzulande.

Die Formation ist mit ihrem Sound auf dem Label bestens aufgehoben, denn CHARLY HORSE zelebrieren dreckigen Punk’n’Roll direkt aus der Magengegend. Die Herren feieren und haben hörbaren Spaß während sie ihren Style mit Countryblues, Psychobilly, Horrorpunk und einer deftigen Priese Surfgitarren garnieren. Das Album ist mit seinen 10 Songs ein Soundtrack für durchgefeierte Nächte und den Hangover am nächsten Morgen. Neben jeder Menge Gelächter wartet die Scheibe ebenfalls mit diversen Samples auf, die die richtige Stimmung für verqualmte Kneipen und rauchigen Whiskey schaffen. "Unholy Roller" liefert einen dämonischen Ritt auf dem Hell-Billy Train.

Release: 14.04.2006

Tracks:
1 Bas Ass Dad
2 Backdown
3 Bodies Piled Up
4 Tijuana
5 Tranwreckers Always Leave On Time
6 Got The Roscoe?
7 We All Fall Down
8 Cleopatra's Bed
9 Loco

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media