Plattenkritik

Children - Hard Times Hanging At The End Of The World

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 20.11.2009
Datum Review: 20.11.2009

Children - Hard Times Hanging At The End Of The World

 

CHILDREN wurden 2006 von den beiden Gitarristen Skyler Spohn und Jonny "Rad" Ollsin (ex-Vancouver’s S.T.R.E.E.T.S.), sowie Drummer Adam Bennati gegründet. Ein Blick auf die Myspace Präsenz der New Yorker macht deutlich: Irgend etwas stimmt mit denen nicht! Und die sechs Songs des Debüts „Hard Times Hanging At The End Of The World“ sind dann auch erwartungsgemäß gewöhnungsbedürftig, aber die überlangen Songs entfachen schnell einen Sog aus psychedelischen Riffs, lodernden Twin Gitarren und einen Esprit nach „früher war alles besser“. CHILDREN liegen irgendwo bei ganz alten Thrash Kapellen anno „Kill’Em All“ und alten Speed Metal Heroen der 70/80er Jahre, sind aber um einiges verspielter und um vielfaches ausgetickter. Das instrumentale Zwischenspiel „H.T.H.A.T.E.O.T.W.” ist dem Drogensumpf entstiegen, im Allgemeinen MÜSSEN beim Komponieren die guten Manieren vor dem Kellerraum gelassen worden sein. Ein zunächst unspektakulärer Sänger steigert sich immer wieder in Wutausbrüche, wird dabei immer wieder von seinen Hinterleuten unterstützt. Aber großer Held des Albums ist die Gitarre, die sich zu Beginn mit einem Solo absetzt und eigentlich durchgängig an vorderster Front wütet, ohne aufdringlich zu sein. CHILDREN sind durchweg heavy und wissen Spannungsbögen zu bauen. Stellt euch KYLESA mit richtig Hummeln im Arsch vor. Noch Fragen?

Tracklist:
1. Advanced Mind Control
2. Nuclear Bummer
3. Power Spirit
4. H.T.H.A.T.E.O.T.W.
5. Subterranean Cities
6. Time Is The Living

Alte Kommentare

von ford 21.11.2009 02:36

...als hätten slayer die show no mercy auf acid eingespielt...sehr cool.

von das cover 21.11.2009 11:28

könnte auch von FUCKED UP kommen geil!!

von mukkel 11.12.2009 11:20

STAHLWITTCEN kommt

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media