Plattenkritik

DAS FLUG - Zerstoeren

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 09.09.2016
Datum Review: 15.09.2016
Format: Vinyl Digital Tape

Tracklist

 

1. Reisegruppe Flug
2. Die Verwandlung der Welt
3. Deutsche Polizei
4. Deutlich unterbewaffnet in Hellersdorf
5. Ideal
6. Tablette fang an
7. Mitten in
8. Zerstören
9. Fake 808

DAS FLUG - Zerstoeren

 

Herzlich willkommen an Board von DAS FLUG. Wir möchten Sie nun noch einmal auf die, der Punkband DAS FLUG zur Verfügung stehenden, Instrumente aufmerksam machen. Gitarren - gibt es nicht. Schlagzeug - gibt es nicht. Bass - gibt es nicht. Notausgänge - gibt es nicht.
Wir bedanken uns im Rahmen der ganzen Crew für ihre Aufmerksamkeit und wünschen Ihnen nun einen angenehmen Langstreckenflug mit "Zerstören".
- Kapitän

Punk ohne Gitarre, Schlagzeug und Bass? Geht nicht? Geht doch! 
DAS FLUG beweisen mit „Zerstören“ (erneut), das Punk nicht gleichbedeutend mit "stumpfem Akkorde verschieben" ist, sondern auch ohne Gitarre, Bass und Schlagzeug funktioniert.  
DAS FLUG, 2011 als Solo-Projekt in Berlin gegründet, seit dem Einstieg von Endi (ex-Egotronic, endigital) als Duo unterwegs,  veröffentlichen nach etlichen Singles und EPs mit „Zerstoeren“ (fünf Jahre nach ihrer Gründung) ihr Debütalbum und versuchen sich somit erstmals im Langstrecken/Langspielplatten-Flug.

"Versuch' mich zu erreichen, ich geh erst gar nicht ran. Bin gerade abgehoben, der Flugmodus ist an. [...] Nichts vergeht schneller als die Zeit die uns noch bleibt, um nirgends anzukommen, stehen wir schon längst bereit. Zu langsam rollt der allerschnellste Zug - willkommen in der Reisegruppe FLUG!"

Nach der überragenden Split-Vinyl mit KAPUT KRAUTS, auf der sich beide (musikalisch eigentlich grundverschiedenen) Bands gegenseitig covern, folgt nun mit „Zerstören“ das lang ersehnte Debütalbum des Berliner Duos. 
Innerhalb von 9 Songs überfliegen die Beiden die unterschiedlichsten Punk-Genres, untermalen diese mit ihrem ganz eigenen Elektro-Sound und zeigen dabei, wie facettenreich Elektro-Punk eigentlich sein kann. Von lauten, nach vorne gehenden („Deutsche Polizei“, „Deutlich Unterbwewafnett in Hellersdorf“), bis hin zu ruhigen, nachdenklichen, Songs („Zerstören“, „Fake 808“) wird auf „Zerstoren“ alles geboten, was Computer, Synthesizer und Mikrofon so hergeben(, wobei mir persönlich die "lauten" Songs eindeutig besser gefallen). 
DAS FLUG setzen der Diskokugel einen Iro auf und laden zum Moshpit in der Dorf-Disse ein. Einzig und alleine mit C64-Computer, Synthesizer und Mikrofon und damit völlig unterbewaffnet, starten die beiden den Frontalangriff auf die Punk-Szene und walzen den Weg, den EGOTRONIC einst geebnet haben, weiter aus.

"Ihr seid Deutschland! Ja, wie Deutschland so scheiße!"

Das Rezept scheint simpel und ist dennoch effektiv: Man nehme alle Eigenschaften die Punk ausmachen und wirft diese über harte, tanzbare Elektrobeats. Einmal umrühren und heraus kommen 100% Elektro, 100% Punk, 200% DAS FLUG!
Das Album kommt auf limitiertem weißem Vinyl mit 350g Cover, 12 seitigem XL-Inlayheft und Downloadcode. Außerdem erscheint das Album digital und in einer Mini-Auflage auf Kassette.
DAS FLUG beweisen ihr Können auch auf Albumlänge und liefern mit „Zerstoeren“ ein vielseitiges Elektro-Punk Album - Willkommen in der Reisegruppe FLUG!

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 22 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media