Plattenkritik

DVD - A Chinese Tall Story

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 26.01.2007
Datum Review: 31.03.2007

DVD - A Chinese Tall Story

 

Wenn man von absurden Stories spricht, dann ist Jeffrey Lau’s Werk „A Chinese Tall Story“ oder im Original „Ching Din Dai Sing“ wirklich ganz weit oben. Alles dreht sich um Tripitaka, einen heiligen Mönch, der durch das verspeisen seiner eigenen Person zu Unsterblichkeit verhilft. Dieser Mönch befindet sich mit seinen vier Jüngern gerade in Shache als der Herrscher einer Insektenarmee die Stadt angreift. Um ihn zu retten, wickelt ihn einer seiner Jünger in ein Netz und, na klar... wirft ihn fort. Wenig später wird er von einem hässlichen Mädchen gefunden, die sich darauf hin unsterblich in ihn verliebt. Selbstredend wiedersteht er, denn das Mädchen ist nicht nur superhässlich, sondern der Mönch strebt ausschließlich nach dem Guten und da ist nun mal kein Platz für eine Liebelei. Immer wieder übrigens versuchen böse Mächte und der Stamm des Mädchens ihn aufzuessen. Da greift das süße Ding zu einer List und überzeugt den Mönch böse zu sein. Ihrem Stamm erzählt sie, der Mönch sei vergiftet und man könne ihn nicht mehr essen – jedenfalls nicht im Moment.

Jetzt aber genug davon, ich will ja hier nicht die ganze Spannung nehmen. Soviel sei nur noch gesagt. Auch weiterhin wird man von einem Überraschungsmoment zum nächsten geschmissen. Man begegnet Außerirdischen, Riesenspinnen und auch der Herrscher der Insektenarmee bekommt noch seinen großen Auftritt. Und das Beste ist, all das ist angelehnt an traditionelle Chinesische Märchen. Sehr entfernt angelehnt allerdings...

Aber nun zur Umsetzung. Die schauspielerischen Leistungen sind eher minderwertig und Lau schien auch nicht besonders an einem guten Drehbuch interessiert gewesen zu sein. Lediglich in einer Sache erkennt man seine Leidenschaft und das sind die Effekte. Darin hat er sich geradezu verloren und hat in jede noch so kleine Sequenz die größtmögliche Ladung Spiel und Spaß gepackt. Er liefert uns hier ein actiongeladenes Fantasy-Spektakel mit vielen Kampfszenen aber genauso vielen rührend poetischen Momenten. Es gibt sicherlich bessere Filme dieser Art, aber man kann trotzdem mit gutem Gewissen einen Blick riskieren und sich von der Farbenpracht berieseln lassen.
--
Darsteller: Nicholas Tse, Charlene Choi, Bingbing Fan
Regisseur(e): Jeffrey Lau
Format: Dolby, Limited Edition, PAL, Surround Sound
Sprache: Deutsch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Splendid Entertainment/WVG
Spieldauer: 99 Minuten

Autor

Bild Autor

Rebecca

Autoren Bio

Suche

Social Media